22.03.2019 15:10 Uhr

Thomas Rath: Wird ihm „Let’s Dance“ zu stressig?

Foto: P.Hoffmann/WENN.com

Thomas Rath hat wegen ‚Let’s Dance‘ keine freie Minute mehr. Der 52-Jährige ist einer der insgesamt 14 Kandidaten, die dieses Jahr bei RTL um den Titel ‚Dancing Star 2019‘ konkurrieren. Vergangenen Freitag fand die Eröffnungs-Show der diesjährigen Staffel statt, in der der Modedesigner direkt mit einem Wiener Walzer überzeugte und von der Jury 20 von 30 möglichen Punkten bekam, die Höchstwertung des Abends.

Thomas Rath: Wird ihm "Let’s Dance" zu stressig?

Foto: P.Hoffmann/WENN.com

In der nächsten Live-Show, die am heutigen Freitag (22. März) stattfinden wird, will Rath die Jury, die wie auch schon in den Vorjahren aus Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez besteht, genau so vom Hocker hauen, weshalb er jede freie Minute für das Training aufwendet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Rath (@thomasrath.tr) am Mär 19, 2019 um 10:58 PDT

„Work, work, work… Keine Minute Freizeit“

Nebenbei vernachlässigt er natürlich auch seinen Job nicht. Auf Instagram teilte er seiner Fan-Gemeinde mit: „Work, work, work… Keine Minute Freizeit. Gerade war ich noch für euch auf Sendung und schon bin ich wieder fleißig am Trainieren für Freitag. Ich gebe 100 Prozent für euch.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Rath (@thomasrath.tr) am Mär 18, 2019 um 9:14 PDT

Mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger ist er gemeinsam das „Team KaRath“, wie sich das Tanzpaar liebevoll nennt. „Nach den ersten Tagen kann ich euch schon einmal versprechen, dass mit uns zwei hochmotivierte Perfektionisten voller Energie aufeinandertreffen. Wir sind wirklich ein tolles Team, das nicht nur die Leidenschaft fürs Tanzen teilt, sondern auch jede Sekunde bei ‚Let’s Dance‘ genießt“, schreibt die Profitänzerin ebenfalls auf ihrem Account.

Passend zu ihrem Team-Namen werden die beiden heute mit einem Wiener Walzer zu ‚Merci, Chérie‘ von Udo Jürgens auf dem Parkett glänzen.