Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele

Tony PolandTony Poland | 26.01.2022, 20:00 Uhr
Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele
Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele

Foto: Facebook/June & Waffles

Seit fast Jahren sechs Jahren sind die Swindells aus Arkansas eine echte Großfamilie. Kinder hat das Paar allerdings keine. Vielmehr bereichern ein paar Hunde ihr Leben. Einer davon hat eine tierisch beste Freundin. Denn ein Waschbär macht das Glück perfekt.

Ein Sommertag im Juni 2016 stellte das Leben von Bethany Swindell (36) und ihrem Mann Russ (38) komplett auf den Kopf. Ein flauschiger Waschbär fiel aus neun Meter Höhe von einer Eiche in den Garten des Pärchens aus Arkansas.

Obwohl sie in der Baumspitze die Mutter des Fellknäuels entdeckten, konnten sie den putzigen Gesellen bis zum Einbruch der Dunkelheit nicht mehr zurückbringen. Also trugen sie den winzigen Bären in ihr Haus und tauften ihn auf den Namen „June“. Von da an waren die Swindells zu dritt.

Fällt ein Waschbärchen vom Baum

Das Ehepaar versorgte das kleine Unglücksbärchen, das damals haarlos und groß wie eine Bratkartoffel war, mit Milch für Kätzchen und leckerem Hundefutter. Eine Untersuchung beim Tierarzt ergab, sich das das zuckersüße Waschbarmädchen bei dem Sturz zum Glück nicht verletzt hatte.

„Als wir sie bekamen, war sie noch so klein und hatte kaum Haare“, beschrieb Bethany der „Daily Mail“ die kleine Dame. „Es dauerte zwei Wochen, bis sie ihre Augen öffnete. Unser Tierarzt glaubt, dass sie erst eine Woche alt war, als wir sie fanden“, so die Professorin an der Arkansas Tech University.

Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele" class="size-full wp-image-1249054
Bethany Swindell und ihr Mann gaben June ein Zuhause

Foto: Instagram/juneandwaffles


Wieder in die freie Wildbahn? Nicht mit June

Zwei Jahre vergingen und so langsam wurde es an der Zeit, ihr Tierchen mal wieder freizulassen. „Wir haben versucht, sie in die Freiheit zu entlassen, als sie stark genug war“, erzählte Russ Swindell. June fand das allerdings eher weniger lustig. Ein Leben in freier Wildbahn war nicht mehr möglich, zu sehr hatte sich der Waschbär an die Annehmlichkeiten in seinem neuen Heim gewöhnt.

Da half auch ihr nach draußen gestellter Käfig nichts. „Ich weiß aus Erfahrung, dass viele gerettete Waschbären neugierig werden und den Mut aufbringen, den Käfig zu verlassen. Aber June hat nur geweint, um ins Haus zu kommen“, erinnert sich der Elektroinstallateur. Also Kommando zurück und June durfte bleiben. Wer kann diesem goldigen Bärchen schon einen Wunsch abschlagen?

Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele" class="size-full wp-image-1249058
June und Waffles sind beste Freunde

Foto: Instagram/juneandwaffles

June nascht am liebsten gefrorene Blaubeeren

Inzwischen spielt, futtert und kuschelt June gefühlt den ganzen Tag. Sogar im Bett von Bethany und Russ hat sie es sich nachts schon gemütlich gemacht. Viel lieber nächtigt sie allerdings im Waschkorb unter einem Wäscheberg.

„Sie liegt zum Beispiel faul herum wie eine Katze und kommt nicht, wenn man sie ruft, aber sie spielt wild wie ein Hund“, beschreibt Russ den Mitbewohner. Junes Leibspeise sind übrigens gefrorene Blaubeeren. Sollte die Kühlschranktür mal geschlossen sein, ist das kein Problem. Der Bär öffnet sie mit seinen Pfoten einfach selbst.

Und auch sonst ist die Waschbärin ein echtes Highlight. Nur in den Unterricht von Bethany durfte sie noch nicht mit. „Wir würden dann nie fertig werden. Sie ist so süß. Sie ist ein Teil unserer Familie geworden.“

Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele" class="size-full wp-image-1249062
Am liebsten klettert June durch die Küche

Foto: Instagram/juneandwaffles

Waschbär June ist die beste Freundin von Hund Waffles

Ansonsten ist der Schmusetiger nie abgeneigt, sich sein Bäuchlein kraulen zu lassen. „June ist ein sehr soziales Haustier und liebt nichts mehr als eine gute Streicheleinheit, sogar von Fremden“, weiß ihr Frauchen.

2017 erhielt June sogar einen tierischen Spielgefährten. Die Familie bekam Zuwachs, ein Vislza-Welpe namens „Waffles“ zog ein. „Sie sind die besten Freunde. Sie albern so viel herum und folgen einander durch das Haus, das ist wirklich süß.“ Bei diesem süßen Power-Duo geht auch uns das Herz auf.

Tierische Buddys: Waschbär June und Hund Waffles sind ein Herz und eine Seele" class="size-full wp-image-1249078
Ein tierisches Duo

Foto: Instagram/juneandwaffles