Sonntag, 17. Januar 2010 12:10 Uhr

Tiger Woods: Büßershow im März bei Oprah Winfrey?

US-Präsident Barack Obama glaubt, dass Golf-Superstar Tiger Woods vollständig rehabilitiert werde. Der 34Jährige habe so viel für seinen Sport und das weltweite Ansehen der Amerikaner getan, das man ihm seine Fehler schnell verzeihen würde, sagte Obama gegenüber dem ‚People‘-Magazin.

2009 Australian Masters - Day 2

Im Frühjahr soll der weltbekannte Schürzenjäger in der Talkshow von Oprah Winfrey auftreten, um seine Frau Elin Nordegren öffentlich um Entschuldigung zu bitten. Der Auftritt solle ehrlich, emotional und sehr tränenreich sein, heißt es. Tiger solle seine Sünden gestehen und dann erhobenen Hauptes die Show verlassen.

Woods soll sich zurzeit im Therapie-Zentrum Pine Grove in Hattiesburg im US-Bundesstaat Mississippi aufhalten. Das berichtete der Lokalsender WJTV gestern unter Berufung auf Klinik-Mitarbeiter. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst aber nicht. Die Klinik sei eine der führenden Einrichtungen zur Behandlung von Sex-Sucht. Andere Berichte sprechen übrigens von der Klinik ‚The Meadows‘ im US-Bundesstaat Arizona!

Die drei Millionen Dollar, die Woods für die Erdbebenhilfe in Haiiti gespendet habe, sehen Experten übrigens als deutliches Zeichen für ein geplantes Comeback. ExCoach Butch Harmon sagte gegenüber Sky Sports, dass dieses Comeback noch im März 2010 zu erwarten ist! Kein anderer amerikanische Celebrity hat so viel für die Erdbebenopfer von Haiti gespendet wie Tiger Woods.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren