Freitag, 19. Februar 2010 18:00 Uhr

Tiger Woods: Das ist seine öffentliche Erklärung

Erstmals seit dem 27. November hat sich Amerikas berühmtester Schürzenjäger Tiger Woods (34) heute öffentlich am Sitz der US-PGA-Tour in Ponte Vedra Beach in Florida zu den Gerüchten um seine Seitensprünge und die Krise in seiner Ehe geäußert. Darin gesteht er seine Affären und Seitensprünge. „Mein unverantwortliches und egoistisches Verhalten tut mir zutiefst leid“, gestand der sehr unsicher wirkende Golfstar.

Eine Rückkehr zum Golfsport sei vorerst nicht geplant, sagte er in seinem vierzehnminütigen Statement. Schon ab morgen wolle er sich wieder in Therapie begeben.

ng tiger woods 190210

In seiner Erklärung heißt es u.a.: „“Ich verstehe, dass die Leute Fragen haben an mich. Ich verstehe, dass die Leute wissen wollen, ob Elin und ich zusammen bleiben werden. Ich möchte aber sagen, dass das Themen sind, die nur Mann und Frau angehen (…) Ich war untreu, ich habe Fehler gemacht. Ich bin die einzige Person, der man etwas vorhalten kann. Anstatt an meine Liebsten zu denken, dachte ich nur an mich. Ich dachte, ich komme mit allem weg. Dank Geld und Ruhm musste ich nie lange nach Verlockungen suchen. Ich hatte nun viel Zeit, über meine Verfehlungen nachzudenken.“ Woods sagte auch, deass seine Frau Elin ihn in der Nacht des Unfalls nicht geschlagen habe. „Elin hat sich immer vorbildlich verhalten. Sie verdient Hochachtung, keine Kritik.“ Woods bat schließlich „um euer aller Hilfe, dass ihr mir dabei helft, eines Tages den Glauben in mich wieder finden zu können.“
Beim Verlassen des Raumes hatte Woods Tränen in den Augen, umarmte seine Mutter Kultilda, die im schwarzen Kleid unmittelbar vor ihm saß.

ng tiger woods 190210

Fotos: wenn.com, Video: CNN

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren