19.09.2018 21:16 Uhr

Tiger Woods: So wird er vom Richter belohnt

Tiger Woods sollte in Partystimmung sein und heute Abend den einen oder anderen Cocktail schlürfen – denn offenbar wurde seine Bewährungsstrafe verkürzt und beendet. Das jedenfalls berichtet „TMZ“.

Foto: Rob Rich/WENN.com

Einen Monat früher als per Richterspruch erlassen ist Tiger Woods somit rehabilitiert. Der Golfstar war wegen Drogendelikten verurteilt worden, habe aber „alle standardmäßigen und außerordentlichen Maßnahmen erfolgreich absolviert“, so eine Quelle laut „TMZ“.

In seiner Anhörung am 27. Oktober 2017 konnte Woods einen Deal aushandeln: Seine Haftstrafe wurde verkürzt, weil er sich bereit erklärte, an einem gesonderten Trainingsprogramm teilzunehmen. Er wurde zu zwölf Monaten Bewährung und 50 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. In der Bewährungszeit dürfte er zudem keinen Alkohol oder andere Drogen konsumieren.

Quelle: instagram.com

Desorientiert im Auto

Diese Enthaltsamekit hat nun ein Ende. Woods war im Mai 2017 schlafend am Steuer seines Mercedes verhaftet worden. Der Star war völlig desorientiert aufgrund eines Mix verschreibungspflichtiger Medikamente – so lautete zumindest Woods Aussage. (CI)

Das könnte Euch auch interessieren