Sonntag, 15. Dezember 2013 18:08 Uhr

Til Schweiger: Hauptrolle für Dieter Hallervorden in Alzheimer-Drama?

Kinostar Til Schweiger plant nach Kinoerfolgen wie ‚Keinohrhasen‘, ‚Kokowäh‘ und ‚Schutzengel‘ als nächstes ein Drama über Alzheimer. Laut einem Bericht der ‚Süddeutschen Zeitung‘ soll es den Titel ‚Honig im Kopf‘ tragen.

Til Schweiger: Hauptrolle für Dieter Hallervorden in Alzheimer-Drama?

Derzeit werde über die Besetzung der Hauptrolle verhandelt, für die unter anderem Bruno Ganz im Gespräch ist. Der 72-Jährige spielte 2004 Adolf Hitler im Film ‚Der Untergang‘ und wurde 2010 mit dem Europäischen Filmpreis für sein Lebenswerk aufgezeichnet. Außerdem hätten Mario Adorf (‚Rossini ‚) und Armin Mueller-Stahl (‚Illuminati‘) zur Verfügung gestanden, doch Til Schweiger soll bereits abgelehnt haben, heißt es.

Schweiger, der am kommenden Donnerstag seinen 50. Geburtstag feiert, hat sich laut der Zeitung ‚Bild am Sonntag‘ in den Kopf gesetzt, dass er Dieter Hallervorden für die Rolle haben möchte. Der 78-Jährige war zuletzt im Kinofilm ‚Sein letztes Rennen‘ im Kino zu sehen, in dem er einen Rentner spielt, der sich im Altersheim auf die Teilnahme am Berlin Marathon vorbereitet. Schweiger sei ganz begeistert von dem Film gewesen und soll gesagt haben: „Didi isses. Didi ist perfekt.“

Über Hallervordens hochgelobten Kinofilm sagte Schweiger: „‚Sein letztes Rennen‘ ist der Film, den ich selber gerne gemacht hätte. Großes Erzählkino, wie man es sonst nur von den besten Hollywoodfilmen kennt.“ Der Produzent, Regisseur und Schauspieler sagte dazu: „Der beste Film, den ich seit Jahren gesehen habe.“

Hallervordens Agentin hat unterdessen auch bestätigt, dass es bereits erste Verhandlungsgespräche für das Alzheimer-Drama gab. (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren