Till Lindemann bringt „Tilldo“ für knapp 500 Euro raus

imago images / STAR-MEDIA

17.12.2020 12:20 Uhr

Perfekt zur anstehenden Weihnachtszeit hat Rammstein-Frontmann Till Lindemann ein Präsent auf den Markt gebracht: Einen Dildo namens "Tilldo" aus edlem Fichtenholz.

Wer einen der limitierten Dildos sein Eigen nennen will, sollte sich beeilen, denn die Stückzahl ist auf nur 50 limitiert. Doch aufgepasst, das Sex-Spielzeug von Till Lindemann hat eine beachtliche Größe von wahlweise 23 oder 40 Zentimetern – also nichts für ungeübte Nutzerinnen.

Sieht aus wie ein Mikrofon

Zu kaufen gibt es die XXL-Monster im „Doctor Dick-Onlineshop“ und er wird dort sehr vielversprechend angepriesen: „Für vaginale Vollendung und anale Entsprechung!“ Beim Design, so heißt es,  hat man sich an Tills besten Stück orientiert! Nein, nicht sein Penis, sondern sein Bühnenmikrofon! Was sonst.

Weiter heißt es im Online-Shop: „Unser TILLDO mit dem Geist für das Gefühl, vollkommen ausgefüllt zu sein, überall gleichzeitig erregt zu werden, fast durchzudrehen – auf die schönste Art. Und ganz nebenbei trainierst Du auch noch deinen Beckenboden.“

In dem Online-Shop vertreibt Lindemann nach Angaben von Morecore.com auch sonst noch so „allerhand Skurriles und mitunter auch nicht ganz jugendfreie Produkte“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Doctor Dick (@doctordicklikesitsick)

Edle Verarbeitung

Wer nun glaubt, man habe nur versucht, schnell ein Merchandise-Artikel auf den Markt zu bringen, der täuscht sich. Anstatt auf billige Materialien, hat man auf eine edle Verarbeitung gesetzt.

„Aus gutem Odenwälder Fichtenholz, dass den Zauber wohlgeformter Lust zur vollen Entfaltung bringt. Zum einen, weil es mit seiner sowohl sanften als auch festen Struktur dem Körper schmeichelt, ihm aber nicht nachgibt. Damit kommt das, was Du willst, immer dort an, wo Du es richtig brauchst. Außerdem passt sich das Holz der Körpertemperatur leidenschaftlich schnell an und überträgt die Vibrationen des Motors nicht nur verblüffend gut, sondern verstärkt sie sogar noch mit seinen schwingenden Fasern. Unglaublich intensiv, aber nur so stark, wie Du es am liebsten magst“, heißt es im Shop.

Es gibt zwei Größen

Den „Tilldo“ gibt es in zwei Ausführungen. Die Standartversion misst 23 Zentimeter, also nichts für Minimalisten. Wem das aber noch nicht genügt, der kann zur XXL-Version greifen, die 40 Zentimeter groß ist.

Einen stolzen Preis haben beide Versionen, den kleineren Dildo gibt es für rund 170 Euro, das größere Modell für happige 495 Euro. Verschickt wird innerhalb von fünf bis acht Tagen, bis Weihnachten sollte der kleine Glücksbringer auf jeden Fall rechtzeitig unterm Bäumchen liegen! Und für alle, die Weihnachten und Neujahr aufgrund des Lockdowns allein verbringen, die können sich die einsamen Stunden mit dem „Tilldo“ versüßen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Till Lindemann (@till_lindemann_official)

Keine Originalabdrücke

Übrigens, es ist nicht das erste Mal, das Lindemann einen Dildo an den Mann bzw. an die Frau bringt. 2004 veröffentlichten seine Herrenkapelle Rammstein eine Special-Edition-Box ihres Albums „Liebe Ist Für Alle Da“, die neben dem Album auch Handschellen, Gleitgel und sechs Dildos der Rammstein-Mitglieder enthielten. Doch auch damals waren die Dildos nicht den Originalen nachempfunden.

Bei dem Merchandise-Artikel handelt es sich also definitiv nicht um die Originalabdrücke von Lindemann, Kruspe & Co, obwohl ihnen das wohl angeboten wurde. Dazu verriet Rammstein-Schlagzeuger Christoph Schneider erst in diesem Sommer im Magazin „Rolling Stone“: „Keiner von uns hat es tatsächlich getan, aber einige der Jungs wollten es tun“.
(TT)