Till Lindemann und Zaz: Zärtlicher Grusel im gemeinsamen Video

SpotOn NewsSpotOn News | 05.11.2021, 12:09 Uhr
Zaz und Till Lindemann im Video zu "Le jardin des larmes". (mia/spot)
Zaz und Till Lindemann im Video zu "Le jardin des larmes". (mia/spot)

Warner Music

Wenn Rammstein auf französischen Chanson trifft: Till Lindemann und Zaz haben für den Song "Le jardin des larmes" gemeinsame Sache gemacht - auch vor der Kamera. In dem Video spielen die beiden ein grausames Paar.

Eine äußerst ungewöhnliche Zusammenarbeit: Die französische Sängerin Zaz (41) und der deutsche Rammstein-Frontmann Till Lindemann (58) haben zusammen ein Lied aufgenommen. „Le jardin des larmes“ („Der Garten der Tränen“) ist auf dem kürzlich veröffentlichten Album „Isa“ der Sängerin erschienen – und seit dem heutigen Freitag gibt es auch ein Video zum Duett.

Wirkte die Musik für Lindemann noch ungewöhnlich sanft, spiegelt das Video schon eher dessen düstere Kunst wider: Die beiden Musiker spielen ein Paar, das erst übertrieben glücklich wirkt, sich schließlich aber gegenseitig umbringt und im lodernden Tanz gemeinsam verbrennt.

Lindemann ist großer Zaz-Fan

Eine Maskenbildnerin in Deutschland hatte der Sängerin verraten, dass Lindemann ihre Musik mag. Als Rammstein in Paris spielten, lud er sie und ihren Pianisten in seine Garderobe ein – wo er zu ihrer Musik tanzte. „Es war surreal“ so Zaz gegenüber der Zeitung „Le Parisien“. In einem Behind-the-Scenes-Video auf YouTube können Fans zudem in den Aufnahmeprozess blicken. Dort schwärmt Zaz von Lindemanns Stimme: „Sie hat eine bestimmte Intensität, aber auch etwas sehr sanftes.“

Sieht die Aufnahme des Songs noch ziemlich entspannt aus – man sieht die beiden Musiker etwa beim Kaffeetrinken und Rumalbern – scheint der Videodreh mit Lindemann in Usbekistan anstrengender gewesen zu sein. „Seine ganze Crew ist wirklich fleißig, und wir haben nicht geschlafen, ich habe drei oder vier Tage nicht geschlafen, und es war sehr intensiv und sehr reichhaltig und sehr… und es war eine unglaubliche Erfahrung“, so Zaz in einer Pressemitteilung.