Sonntag, 6. Oktober 2019 14:45 Uhr

Timothée Chalamet musste sich für Rolle Horror-Haarschnitt verpassen lassen

Foto: Netflix

Der 23-jährige Schauspieler bekam für seine Rolle im neuen Netflix-Film ‚The King‘ eine neue Frisur verpasst. Die Vorstellung, seine Haare schneiden zu lassen, brachte ihn jedoch erst einmal gehörig ins Schwitzen, wie der Shootingstar des Jahres jetzt im Interview mit ‚Variety‘ verriet.

„Zuerst war es angsteinflößend. Es hieß, es muss gemacht werden. Man sieht es in diesen Filmreihen […], in denen sie es nicht vollständig machen, da weiß man nicht, was sie vorhaben. Und ich hoffte, dass es so nicht war.“

Timothée Chalamet musste sich für Rolle Horror-Haarschnitt verpassen lassen

Foto: imago images / Pacific Press Agency

Er hat Angst vor der Zukunft

Timothée verkörpert in dem Historiendrama König Henry V. Dabei liebte er die Herausforderung, sich in den Charakter einzufinden. Zudem hofft er, dass er auch in Zukunft weiterhin die Chance bekommt, so interessante Rollen zu spielen.

„Ich möchte einfach an etwas Gutem arbeiten. Das können Mini-Serien sein, TV, Brodway, Old Vic [Theater] oder so was… Hoffentlich werde ich weiterhin gute Rollen bekommen, die auch noch in zehn Jahren so interessant sind“, so der Star kürzlich gegenüber ‚talkRADIO‘.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren