Sonntag, 13. Januar 2019 18:50 Uhr

Timur Bartels: „Ich kann von der Schauspielerei ohne Probleme leben“

Timur Bartels wird eine große Karriere voraus gesagt, spätestens seit seinem Erfolg in der Serie „Club der roten Bänder“ sollte er kein Unbekannter sein. Derzeit sorgt er bei „Dancing on Ice“ auf SAT.1 für Begeisterungsstürme.

Timur Bartels: „Ich kann von der Schauspielerei ohne Probleme leben“

Foto: WENN.com

Am 14. Februar kommt endlich der langerwartete Kinofilm zur Serie heraus und auch Timur Bartels schlüpft selbstverständlich wieder in seinen Seriencharakter.

Obwohl er sich über Rollenmangel nicht beklagen kann, erklärt er im Interview mit klatsch-tratsch.de: „Ich gehe und muss immer noch zu Castings und es kommt immer noch vor, dass ich zu Castings gehe und die Rolle unbedingt will und es am Ende nicht klappt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Timur Bartels (@timur_bartels) am Jan 6, 2019 um 2:07 PST

Er lehnt auch viele Rollen ab

Es ist kein Geheimnis, dass ein Großteil der Schauspieler nur von der Schauspielerei nicht leben können, das ist bei Bartels zum Glück nicht so: „Es gibt aber viele Rollen die ich ablehne, weil ich mich darin nicht sehe. Aber bei mir ist es nicht mehr so, dass ich zu Hause sitze und bangen muss. Ich kann von der Schauspielerei ohne Probleme leben“, so der Jungstar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Timur Bartels (@timur_bartels) am Nov 19, 2018 um 12:20 PST

Schon bald wird er gemeinsam mit Til Schweiger vor der Kamera stehen, bei diesem Film hatte er das Glück, dass er zu keinem Casting musste, wie er verriet: „Im Frühling beginnen wir mit „Klassentreffen 2.0“. Für die Rolle gab es für mich kein Casting. Manchmal bekommt man auch Rollen angeboten und das war so ein Angebot.“

Den Namen Timur Bartels sollten sich Filmfans unbedingt merken, mit Sicherheit werden wir noch einiges von ihm hören und vor allem sehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren