04.06.2020 16:43 Uhr

Tinie Tempah: „Rassismus ist falsch und boshaft“

imago images / Future Image International

Tinie Tempah ist der Ansicht, dass sein Heimatland Großbritannien sein Rassismus-Problem nicht ernst nimmt. Nachdem der Afroamerikaner George Flyod zuletzt von einem Polizist getötet worden ist, wurde weltweit gegen Fremdenfeindlichkeit protestiert.

Weltweite Anteilnahme

In Bezug darauf erklärte der Künstler gegenüber „Sky News“: „Ich werde sogar so weit gehen, dass ich sage, derjenige, der das sagt, sollte sich schämen…Wir wissen alle, dass es auch in Großbritannien Rassismus gibt. Es ist ein Fakt, dass Rassismus falsch ist. Und wenn Rassismus irgendwo, auf irgendeinem Level besteht, ist das falsch. Es ist unmenschlich. Es ist boshaft.“

Neben dem Musiker haben sich weltweit bereits zahlreiche weitere Promis wie Khloé Kardashian oder Gigi Hadid gegen Rassismus ausgesprochen.