Sieben Jahre nach TodTochter Billie Lourd spürt noch immer Carrie Fishers Anwesenheit

Billie Lourd und Carrie Fisher bei einem Event in London im Sommer 2016. (jom/spot)
Billie Lourd und Carrie Fisher bei einem Event in London im Sommer 2016. (jom/spot)

imago images/i Images

SpotOn NewsSpotOn News | 28.12.2023, 12:17 Uhr

Billie Lourd hat Carrie Fisher an deren siebten Todestag mit emotionalen Worten bei Instagram gewürdigt und erklärt, wie sie die Anwesenheit ihrer Mutter heute noch spüre.

Billie Lourd (31) hat am Todestag ihrer Mutter Carrie Fisher (1956-2016) am 27. Dezember in einem ausführlichen Instagram-Beitrag an die Schauspielerin erinnert. Sieben Jahre seien seit dem Tod ihrer Mutter vergangen und jeder Jahrestag bringe "eine andere Variante meiner Trauer mit sich", schrieb Lourd und fügte erklärend an: "An manchen packt mich die Wut, an manchen weine ich den ganzen Tag, an manchen fühle ich mich distanziert und leer, an manchen fühle ich nichts, an manchen fühle ich mich schuldig, weil ich nichts fühle, und an manchen fühle ich all diese Dinge auf einmal. Als ich dieses Jahr aufwachte, fühlte ich mich dankbar." Die Trauer habe ihr Leben mit einem Gefühl der Wertschätzung durchdrungen, "das ich vorher nie hatte", erzählte die Schauspielerin, die ein altes Foto mit ihrer Mutter zu ihren rührenden Zeilen teilte.

View this post on Instagram A post shared by Billie Lourd (@praisethelourd)

Billie Lourd sendet "Liebe an alle Trauernden"

Sie genieße jeden Moment der Freude, als wäre es ihr letzter. "Heute hielt ich meine Tochter im Arm, als sie einschlummerte, und mir liefen Tränen der Freude", offenbarte Lourd. "Ich habe über mich selbst gelacht und dann noch mehr geweint, weil ich gelacht habe. Ich spürte die Anwesenheit meiner Mutter wie die Wärme der Sonne auf der Haut an einem heißen Sommertag." Sie vermisse ihre Mutter jeden Tag, "aber das Klischee ist auch wahr: Sie ist jeden Tag bei mir, sie verleiht meinen freudigen Momenten noch mehr Freude. Wie ich meinem Sohn sage, lebt sie in den Sternen – und sie bringt mein Leben definitiv zum Funkeln. Ich sende meine Liebe an alle Trauernden da draußen."

Video News

Am 27. Dezember 2016 ist "Star Wars"-Star Carrie Fisher im Alter von 60 Jahren gestorben. Im vergangenen Mai hat die Schauspielerin, die insbesondere als Prinzessin Leia aus der beliebten Sci-Fi-Saga bekannt war, ihren Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen. "Mama, du hast es geschafft", erklärte Lourd während der Zeremonie.

Sichtlich gerührt sprach sie auch über ihre eigenen Kinder, Sohn Kingston (3) und Tochter Jackson (1). "Ich schätze mich glücklich, dass sie einen Teil von ihr durch Leia kennenlernen werden, auch wenn sei meine Mutter nicht mehr treffen können", sagte die Schauspielerin. Stolz könne sie ihnen dann erzählen, dass "die kleine Lady im Fernseher" ihre Großmutter sei.