Mittwoch, 11. Mai 2011 17:06 Uhr

Tochter von Mick Jagger zieht sich für den Playboy aus

London. Lizzy Jagger hat sich sechs Jahre nachdem ihr Vater ihr verbot, sich für das Magazin auszuziehen, für den ‚Playboy‘ entblättert. Das 27-jährige Model, das die Tochter von Mick Jagger und dessen Ex-Frau Jerry Hall ist, wurdebereits 2005 gefragt, ob es für das Männermagazin die Hüllen fallen lassen wolle, bekam dies jedoch von der Rolling Stones-Legende verboten.

Während die Schöne es immer bedauert hatte, nein sagen zu müssen, haben ihre Eltern nun ihre Meinung geändert, nachdem ihre Tochter sie überzeugte, dass es sich bei dem Nacktauftritt um eine gute Idee handle.

Elizabeth Scarlett Jagger berichtet: „Sie haben verstanden, dass es schön ist, wenn man Bilder von sich hat, auf denen man in seinen Zwanzigern ist, wenn man nicht genau weiß, wann man Kinder haben wird. Und mit 27 fühle ich mich gut damit, mich durch meinen Körper auszudrücken. Ich bin ziemlich europäisch.“ Dabei tritt sie sogar in die Fußstapfen ihrer berühmten Mutter, denn nur ein Jahr, nachdem die Schöne geboren wurde, posierte ihre Mutter mit 29 Jahren ebenfalls für das Heft.

Im vergangenen Jahr hatte Lizzy bereits davon gesprochen, dass sie gerne ein Nackt-Shooting machen wolle, bevor sie Kinder bekommt. Über ihr erstes Angebot des ‚Playboys‘ berichtete sie: „Ich wollte keine komplett nackten Bilder machen. Man muss seine Brüste und die obere Hälfte seines Pos zeigen. Ich hatte kein Problem damit, mich oben ohne zu zeigen und jetzt, mit 26, denke ich, dass ich solche Bilder machen sollte, bevor ich Kinder habe. Falls es ziemlich sexuell wird… man muss Grenzen haben.“ (Bang)

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren