Mittwoch, 22. Mai 2019 23:25 Uhr

„Todesmarsch“ von Stephen King wird verfilmt

Foto: WENN.com

Stephen Kings ‚Todesmarsch‘ wird verfilmt werden. Die Geschichte des Horror-Genies wird von dem norwegischen Regisseur André Øvredal verfilmt werden. Der ‚Trollhunter‘-Filmemacher wird die Geschichte, die von King 1979 unter dem Pseudo-Namen Richard Bachman herausgebracht wurde, zum Leben erwecken.

"Todesmarsch" von Stephen King wird verfilmt

Foto: WENN.com

Der Roman spielt in der damals nahen Zukunft in Amerika, wo die Menschen verarmt sind und das Militär jegliche Macht hat und somit jährlich einen „Todesmarsch“ organisiert, bei dem aus einhundert ausgewählten Kandidaten nur einer überleben darf. Der Gewinner bekommt als Preis alles, was er sich für den Rest seines Lebens wünscht.

Und obwohl die Geschichte nicht die erste von King war, die er herausbrachte, ist sie jedoch die erste, die er selbst schrieb, als er im ersten Jahr an der Universität studierte.

Das Drehbuch wird von James Vanderbilt geschrieben werden, wobei Bradley Fischer und William Sherak das Projekt produzieren werden. Auch der zweite Teil des Films ‚ES‘ wird im September herauskommen und spielt 27 Jahre nach der Geschichte des ersten Films. Darin werden die erwachsenen Mitglieder des ‚The Loser Club‘ wieder nach Maine zurückkehren, um den teuflischen und tänzerischen Clown zu bekämpfen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren