13.09.2008 09:30 Uhr

Tom Cruise behandelt seine drei Kinder alle gleich

Hollywoodstar Tom Cruise sagt, dass er keinen Unterschied zwischen seinen adoptierten und leiblichen Kindern macht. Der „Tropic Thunder“ Star hat mit seiner Frau Katie Holmes die leibliche Tochter Suri (2) und mit seiner Ex-Frau Nicole Kidman zwei adoptierte Kinder, die 15-jährige Isabella und den 13-jährigen Conner. Ob die Kinder nun seine Gene in sich tragen oder nicht, ist ihm egal. Cruise besteht darauf, alle seine Kinder exakt gleich zu behandeln: „Meine adoptierten Kinder sind wie meine eigenen Kinder. Es gibt für mich keinen Unterschied wie auch immer. Niemals ist da irgendein Unterschied und jeder, der ein Kind adoptiert hat wird dem zustimmen. Ich bin mitten in der Nacht aufgestanden und habe Windeln gewechselt und es steht außer Frage, dass ich der Vater bin. Diese Bindung könnte nicht enger sein.“

Übriges: Cruise – der 1999 zusammen mit Nicole in dem Film „Eyes Wide Shut“ spielte – ist zudem ganz scharf darauf, bald mal einen Film gemeinsam mit seiner Frau Katie zu machen. Er sagte: „Ich würde mit Katie arbeiten, wenn ich den richtigen Film finde. Ich würde nicht sagen, dass es zwangsläufig einfacher oder schwieriger ist mit seiner Frau oder Freundin zusammen zu arbeiten – Ich kann mit jedem gut arbeiten. Die gemeinsame Arbeit macht wirklich Spass. Im gleichen Maße, wie ich und Katie eine Familie gegründet haben. Es ist sehr angenehm.“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren