Vor dem Tod der Monarchin Tom Cruise und Königin Elizabeth: Insider verrät Details zu Freundschaft

Tom Cruise - Top Gun Maverick Premiere - California - May 2nd 2022 - Getty BangShowbiz
Tom Cruise - Top Gun Maverick Premiere - California - May 2nd 2022 - Getty BangShowbiz

Tom Cruise - Top Gun Maverick Premiere - California - May 2nd 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 07.11.2022, 12:31 Uhr

Tom Cruise und die verstorbene Königin Elizabeth haben sich angeblich „sehr gut verstanden“, als die Monarchin ihn in ihren letzten Wochen zum Tee einlud.

Der „Top Gun: Maverick“-Star durfte sogar seinen Hubschrauber auf dem Rasen Ihrer Majestät landen, berichtet die „Times“.

Tom Cruises Beziehung zur Queen vor ihrem Tod

Am Sonntag hieß es, die Königin sei enttäuscht gewesen, dass sie Tom nicht während einer Veranstaltung zu ihrem Platin-Jubiläum treffen konnte, mit der sie ihre geschichtsträchtigen 70 Jahre auf dem Thron feierte. Aber ein Insider sagte der „Times“, dass die verstorbene Monarchin, die am 8. September im Alter von 96 Jahren in ihrem Haus in Balmoral starb, „es liebte, ihn zu sehen“, als sie ihn im Sommer zum Tee einlud. Tom sei auch zu einem Mittagessen eingeladen worden, doch die Königin sei gestorben, bevor es dazu kommen konnte.

Ursprünglich sollten sich die beiden im Mai bei einer Reitveranstaltung auf dem Gelände von Schloss Windsor mit dem Titel „A Gallop Through History“ treffen.

Queen sei „enttäuscht gewesen“

Eine Insider erzählte der „Times“ von seinem Besuch, nachdem sie sich verpasst hatten: „Die Königin ließ verlauten, dass sie sehr enttäuscht war, Tom nicht bei dem Festumzug getroffen zu haben. Also wurde er zu einer speziellen Führung durch Schloss Windsor eingeladen, bei der alles für ihn vorbereitet wurde. Danach tranken die beiden zusammen Tee. Sie fand es toll, ihn zu sehen, und sie verstanden sich so gut, dass sie ihn wieder zum Mittagessen einlud.”