Montag, 27. April 2020 10:24 Uhr

Tom Hanks und Rita Wilson wollen bei der Entwicklung eines Impfstoffes mithelfen

imago images / ZUMA Press

Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson haben Blut gespendet, um die Forschung bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 zu unterstützen.

Anfang März haben sich die beiden mit dem Virus infiziert, weswegen sie zunächst in Australien unter Quarantäne gestellt wurden. Hanks war zuvor wegen Dreharbeiten nach Down Under geflogen. Mittlerweile konnte das Paar aber wieder genesen in die USA zurückkehren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tom Hanks (@tomhanks) am Mär 12, 2020 um 7:08 PDT

Sie haben es direkt angeboten

Dennoch möchten die beiden nicht tatenlos dabei zusehen, wie die Pandemie immer mehr Todesopfer fordert. Aus diesem Grund haben sich der Schauspieler und die 63-Jährige dazu entschlossen ihr Blut für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Die Antikörper, die darin nach der Erkrankung enthalten sind, könnten bei der Entwicklung eines Impfstoffs behilflich sein.

„Wir haben es direkt angeboten: Wollt Ihr unser Blut? Können wir euch unser Plasma geben?“, teilten Tom und seine Frau in dem NPR-Podcast „Wait Wait… Don’t Tell Me!“ mit. Bleibt zu hoffen, dass die Medizin tatsächlich bald ein Mittel entwickelt, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Das könnte Euch auch interessieren