Montag, 1. Juli 2019 11:13 Uhr

Tom Holland muss leider auf seinen Ruf achten

Foto: WENN.com

Tom Holland findet es „stressig“, ein Vorbild zu sein. Der ‚Spider-Man: Far From Home‚-Star gibt zu, dass es hart ist, wenn die Menschen zu ihm aufblicken. So gebe es manchmal Zeiten, in denen er einfach nur „sturz betrunken und ein Idiot sein“ wolle, es aber nicht könne, weil er seinen „Ruf aufrecht erhalten“ müsse.

Tom Holland muss leider auf seinen Ruf achten

Foto: WENN.com

„Ich habe keine Ahnung wie viele Millionen Follower. Und die meisten sind unter 18, also trage ich die Verantwortung, jemand zu sein, zu dem man aufschauen kann. Tony Stark ist ein Milliardär, also können sich die Fans damit nicht identifizieren. Thor ist ein nordischer Gott – es gibt keine nordischen Götter. Captain America ist ein Super-Soldat und die gibt es nicht. Aber Peter Parker ist ein Schulkind. Es gibt Millionen davon“, so der Schauspieler gegenüber dem ‚Culture‘-Magazin der ‚Sunday Times‘.

Quelle: instagram.com

Das Streben nach Glück

„Ich versuche, jemand zu sein, der sie gerne wären. Aber manchmal ist es stressig. Manchmal will ich einfach mit Kumpels in einen Club gehen, sturz betrunken und ein Idiot sein. Aber ich kann es nicht, weil ich einen Ruf aufrecht zu erhalten habe.“ Und obwohl der 23-jährige Star häufig Instagram benutzt, mag er es nicht, die Kommentare unter den Posts zu lesen, und gibt zu, dass diese ihm „nicht gut tun.“

Weiter erklärte er: „Es ist ein wertvolles Gut für junge Schauspieler. Wenn man […] zu einem Vorsprechen geht, dann fragen sie, wie viele Follower du hast. Es ist ein Weg, um sich selbst zu vermarkten. Ein Video von mir, in dem ich sage, wie aufgeregt ich wegen einem Film bin, ist effektiver als eine Werbeanzeige. […] Ich versuche, Kommentare zu meiden. Ich ging schon immer gut mit negativen Kommentaren um. […] Aber Instagram-Kommentare zu lesen tut mir nicht gut. Das Problem bei Instagram ist, dass man bei den meisten Accounts keine echten Leben sieht.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren