21.05.2019 09:51 Uhr

Tom Wlaschiha sollte Fans von „Game Of Thrones“ in die Irre führen

Foto: WENN.com

Der Berliner Schauspieler Tom Wlaschiha gehörte bis zur siebten Staffel von ‚Game of Thrones‚ zu den Stars der Kultserie. Dass er einen Auftrag bekam, Fans der Serie in die Irre zu führen, verriet er jetzt.

Tom Wlaschiha sollte Fans von "Game Of Thrones" in die Irre führen

Foto: WENN.com

Der 45-Jährige Frauen- und Männerschwarm (!) hatte 2012 als Auftragsmörder Jaqen H’ghar begonnen, sein Charakter nahm bis zur siebten Staffel immer mehr Raum ein. In der letzten Staffel war er allerdings gar nicht mehr zu sehen. Dann wurde Tom Wlaschiha mit Kollegen letztes Jahr im Kostüm im spanischen Sevilla gesichtet. Fans hofften, ihren Liebling also in der letzten Staffel doch wieder zu sehen. Das alles war aber nur ein raffinierter Ablenkungsplan der Produktion, berichtet die ‚Berliner Zeitung‘. Nix sollte nach außen dringen.

Tom Wlaschiha sollte Fans von "Game Of Thrones" in die Irre führen

Foto: WENN.com

Über das Ende ist der Star nicht so traurig wie die meisten Fans. „Ich finde, es war eine richtige Entscheidung der Produzenten, es jetzt zu beenden, wo die Serie so einen Hype erlebt“, so Wlaschiha am Montag am Rande eines Sky-Screenings in Berlin gegenüber dem Blatt. „Zu oft wird bei Serien der richtige Moment für das Ende verpasst.“

„Es hat mein Leben verändert“

„Wenn ich darüber nachdenke, dass das jetzt alles vorbei ist, dann blicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück“, so der Star zuletzt in einem interview mit der ‚B.Z‘. „,Game of Thrones‘ hat mein Leben verändert. Mich persönlich und auch meine berufliche Laufbahn“.

Derzeit dreht der Schauspieler die zweite Staffel der Sky-Serie ‚Das Boot‘. Auch in der neuen Staffel der Amazon-Serie ‚Jack Ryan‘ wird er zu sehen sein.

Das könnte Euch auch interessieren