Mittwoch, 4. April 2018 14:12 Uhr

Tommy Hilfiger: Mode für Behinderte

Tommy Hilfiger kreiert Kollektion für Menschen mit Behinderung und setzt dabei ein Zeichen. Der 67-jährige amerikanische Designer gilt als einer der ersten Designer, der Vielfalt in der Mode großschrieb und für sein Unternehmen umsetzte.

Tommy Hilfiger: Mode für Behinderte

Foto: Lia Toby/WENN.com

Er entwarf bereits die Modelinie ‚Adaptive Collection‘ im Frühjahr 2016. Besonderheiten waren vor allem die magnetischen Verschlüsse und die erweiterbaren Ausschnitte an der Kleidung. Nun hatte er den Wunsch, Mode für Kinder mit Behinderung gerechter zu gestalten. Deshalb bringt der weltberühmte Modeschöpfer eine erweiterte Kollektion für Erwachsene auf den Markt.

Die Linie besteht aus Shirts, Jeanshosen, Jacken und Kleidern und soll das Ankleiden für körperlich eingeschränkte Menschen einfacher gestalten. Paralympics-Star Jeremy Campbell, die querschnittsgelähmte Tänzerin Chelsie Hill, der autistische Koch Jeremiah Josey und Motivationsrednerin Mama Caxx sind die Gesichter der Kampagne.

Chelsie Hill ganz begeistert

Chelsie Hill postete dazu auf Instagram: „Ich liebe es, dass die Marke, die ich schon seit Jahren trage, mich auserkoren hat, ein Teil der #TommyAdaptive-Kampagne zu sein! Danke @tommyhilfiger für eine Kollektion für alle Körperformen. Weiter so!“ Die Kollektion ist ab heute (04. April) online und in den Stores erhältlich.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren