Sonntag, 24. Juni 2018 11:37 Uhr

Toni Kroos nach Zittersieg: Promis feiern den Retter

Welch eine Zitterpartie: Erst in der Nachspielzeit erlöste Toni Kroos kurz vor Spielende in der 94. Minute die Fans der Nationalmannschaft. Da mussten anschließend viele Emotionen raus.

Toni Kroos nach Zittersieg: Promis feiern den Retter

Foto: WENN.com

Nach dem Last-Minute-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft über Schweden haben zahlreiche Prominente die DFB-Elf gefeiert. „I love you, Toni Kroos“, twitterte sogar der britische Popsänger Robbie Williams nach Abpfiff. Basketball-Profi Dirk Nowitzki schrieb bei dem Kurznachrichtendienst einfach nur: „Toniiiiiiiiiii“. Und von Schauspielerin und Moderatorin Palina Rojinski kam ein „H.A.L.L.E.L.U.J.A.H.“

Am Samstagabend hatte die DFB-Elf im russischen Sotschi mit einem 2:1 (0:1)-Sieg die die Chance auf den Achtelfinal-Einzug bei der WM gewahrt. Den Siegtreffer erzielte Toni Kroos nach einer Zitterpartie in der fünften Minuten der Nachspielzeit.

„Ok, das war ein bisschen zuviel Aufregung für mich. Danke Toni Kroos, für dieses wahnsinnige Tor“, twitterte Tennis-Spielerin Sabine Lisicki. „Diesen Freistoß in der 94. Minute so auszuspielen, das ist einfach Weltklasse!“, kommentierte der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder auf dem Kurznachrichtendienst. Moderator Joko Winterscheidt schrieb: „Toni Kroos, FUSSBALLGOTT!“

Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg kommentierte mit einem „yeeeeeeesss!!!“ auf Twitter. Zuvor hatte der 32-Jährige nach dem 1:1-Ausgleich das Team von einer Hochzeitsparty aus angefeuert: „weiter so Jungs. fighten jetzt!! heimlich gucken auf der Hochzeit meines besten Freundes….“, schrieb Rosberg.

Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz schrieb bei Twitter: „Der Satz, der gestern 80 Millionen Bundestrainer von Jogi Löw unterschieden hat (ca. 75 Minute): „Ich würd jetzt sofort den Kroos auswechseln!“

27,48 Millionen sahen im TV zu

Und was sagt eigentlich Toni Kroos selbst? In Richtung Fans sagte er im ARD-Interview: „Wir wurden viel kritisiert. Viele Leute in Deutschland hätte es sicher gefreut, wenn wir heute rausgeflogen wären. Aber so leicht machen wir es denen nicht.“ Wie auch immer er das meint.

Das zweite Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden hat am gestrigen Abend hierzulande einen neuen Zuschauerrekord für die WM in Russland und das Fernsehjahr 2018 aufgestellt: 27,48 Millionen Zuschauer verfolgten den dramatischen 2:1-Sieg der DFB-Elf im Ersten. Mit dem Sieg gegen Schweden hat die deutsche Mannschaft die Chance auf das Achtelfinale gewahrt. Nächster Gegner im dritten und letzten Gruppenspiel ist am kommenden Mittwoch Südkorea. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren