Montag, 16. September 2019 11:35 Uhr

Tony Marshall lag nach Schlaganfall im Koma

Foto: Wenn

Anfang des Jahres hing das Leben von Schlager-Legende Tony Marshall (81) am seidenen Faden. Erstmals spricht der Sänger nun über seine Erkrankung und wie ernst es um ihn tatsächlich stand.

Nachdem Tony Marshall mehrere Monate nichts mehr von sich hören ließ, machten sich seine zahlreichen Fans sorgen. Nun spricht der Sänger erstmals über seine Erkrankung und offenbart die Wahrheit.

Gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung sagt er: „Ich bin bei meinem Hausarzt in Baden-Baden auf dem Weg zur Toilette plötzlich zusammengebrochen und verlor das Bewusstsein. Er hat mich sofort ins Krankenhaus eingewiesen. Dort lag ich tagelang im Koma. Später sagte man mir, dass ich einen Schlaganfall und ein Nierenversagen hatte.“

Er musste Laufen lernen

Für Tony Marshall war der Weg zur Genesung ein langer, etliche Monate in der Reha hat er hinter sich. Im Reha-Zentrum Dobel (Baden-Württemberg) musste er mit 81 Jahren wieder Laufen lernen. Bis heute fällt ihm das nach wie vor schwer.

Auf die Bühne wollte Marshall trotzdem zurück, gab ein Gratiskonzert in dem Reha-Zentrum, in dem er behandelt wurde. Dort performte 70 Minuten seine besten Hits, 250 Zuschauer waren gekommen, um Tony live zu erleben. Auch wenn er von Mitarbeitern gestützt werden musste, genoss er seinen Auftritt vor Publikum.

Seine größten Erfolge feierte Tony Marshall in den 70er-Jahren mit Songs wie „Schöne Maid“ und „Komm gib mir deine Hand“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren