„Top Gun: Maverick“: Tom Cruise bedankt sich für grandiosen Kinostart

SpotOn NewsSpotOn News | 02.06.2022, 12:48 Uhr
Tom Cruise als Kampfjet-Pilot Pete "Maverick" Mitchell. (stk/spot)
Tom Cruise als Kampfjet-Pilot Pete "Maverick" Mitchell. (stk/spot)

© 2022 Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Gleich in doppelter Hinsicht hat Tom Cruise mit dem Start seines Films "Top Gun: Maverick" Kino-Geschichte geschrieben. Bei wem sich der Star dafür zu bedanken hat, weiß er ganz genau.

Mit Schallgeschwindigkeit ist der Actionstreifen „Top Gun: Maverick“ an die Spitze der Kino-Charts geschossen. Der Löwenanteil für diesen Erfolg gebührt dem nimmermüden Hauptdarsteller Tom Cruise (59), der darin über 35 Jahre nach „Top Gun“ einmal mehr den Draufgänger Pete „Maverick“ Mitchell mimt. Cruise selbst weiß aber nur zu gut, bei wem er sich wiederum für den großartigen Kinostart zu bedanken hat.

Auf Twitter schrieb der Hollywood-Star: „Danke an alle, die sich ‚Top Gun: Maverick‘ angeschaut und dabei geholfen haben, dass es ein historisches Eröffnungswochenende geworden ist.“ In der Tat ist das in mehrerer Hinsicht wahr: Laut „Variety“ spielte der Film in den USA 124 Millionen Dollar übers Wochenende ein – demnach ein persönlicher Rekord für Cruise. Den darauffolgenden Montag mit eingerechnet, der in den USA ein Feiertag ist, fuhr „Top Gun: Maverick“ gar 156 Millionen Dollar ein. Noch nie habe am Memorial-Day-Wochenende die Kinokasse lauter geklingelt.

Zwei Rekorde gebrochen

Cruise habe dadurch seine bisherige Bestmarke beinahe verdoppelt. Dem Bericht zufolge lag diese bei 64 Millionen Dollar und rührte aus dem Jahr 2005, als sein Film „Krieg der Welten“ erschien. Den Memorial-Day-Rekord hielt derweil seit 2007 „Fluch der Karibik: Am Ende der Welt“, der dritte Teil der Abenteuerreihe mit Johnny Depp (58).