Totaler Schwachsinn: 5 Beauty-Mythen, die nicht stimmen

Totaler Schwachsinn: 5 Beauty-Mythen, die nicht stimmen
Totaler Schwachsinn: 5 Beauty-Mythen, die nicht stimmen

Shutterstock/ WAYhome Studio

27.01.2021 17:30 Uhr

Tausende Tipps und Tricks gehen in der Beauty-Welt umher, doch nicht alles stimmt. Wir klären auf: Diese fünf Mythen sind für die Tonne!

Make-up macht unreine Haut und häufiges Rasieren stärkt das Haarwachstum? Manche Beauty-Mythen halten sich hartnäckig und das obwohl die kompletter Blödsinn sind! Wir räumen jetzt mit einigen Unwahrheiten auf.

Beauty-Mythos 1:  Fettige Haut braucht keine Feuchtigkeit

Doch egal welchen Hauttyp du hast, eine Feuchtigkeitspflege ist ein absolutes Must-have! Auch bei fettiger Haut solltest du darauf nicht verzichten. Trockenheit kann nämlich dazu führen, dass die Talgproduktion noch mehr angeregt wird. Achte nur darauf, die richtige Pflege für deinen Hauttypen zu finden. Bei fettiger Haut greifst du am besten zu einer Creme, die keine Öle oder Silikone enthält.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Der original MakeUp Radierer (@makeupradierer)

Beauty-Mythos 2: Poren öffnen und schließen sich

Auch dieser Mythos ist totaler Quatsch! Aus viele Ecken hört man immer wieder, dass sich Poren bei Wärme öffnen und bei Kälte schließen. Diese Eigenschaft erfüllen Poren allerdings gar nicht. Genau so wenig können sie sich verkleinern oder vergrößern. Produkte mit diesem Werbeversprechen sorgen nur optisch dafür, die Poren kleiner wirken zu lassen.

@emirabdcTutorial zu Porenpflege? #poren #hautpflege #pickel #akne #mitesser #haut #schönheit #kosmetik #beautytipps #schminken #dmhaul? Taste – Tyga

Beauty-Mythos 3: Sonnenschutz braucht man nur im Sommer

Sonnenschutz ist das A und O für eine junge und glatte Haut – auch im Winter! Denn so schützt du deine Haut vor äußerlichen hautalternden Einflüssen. Wer ungerne zu Sonnencremes greift, da diese fettig sind und unangenehm riechen, sollte trotzdem nicht darauf verzichten. Inzwischen gibt es auch eine Vielzahl an Tagescremes, die schnell in die Haut einziehen und auch nicht mehr den typischen Sonnenschutz-Duft haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Der original MakeUp Radierer (@makeupradierer)

Beauty-Mythos 5: Rasieren stärkt das Haarwachstum

Der Eindruck täuscht: Beim Rasieren werden die Haare an der dicksten Stelle abrasiert. Deshalb kann es so wirken, als würden die Stoppeln härter und schneller zurückkommen. Aber Angst vor mega behaarten Beinen brauchst du nicht zu haben. Beschleunigt wird das Haarwachstum durchs Rasieren nämlich garantiert nicht!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dr. Lang Esthetics (@dr.lang_esthetics)

Beauty-Mythos 4: Make-up macht unreine Haut

„Wenn du so viel Make-up benutzt, bekommst du unreine Haut!“ Diesen Spruch hat doch bestimmt schon jeder einmal in seinem Leben gehört oder? Doch auch diesem Mythos solltest du keinen Glauben schenken. Solange du das Make-up vor dem Schlafen gehen gründlich entfernst, gibt es keinen Zusammenhang zwischen Schminke und Pickeln. Ganz im Gegenteil! Heutzutage enthalten viele Foundations sogar hautpflegende Inhaltsstoffe.

(AK)