02.12.2020 07:33 Uhr

Transgender-Coming-out: Elliot Pages Frau Emma Portner ist „so stolz“

Nach dem Transgender-Coming-out von Elliot Page, vormals Ellen Page, stärkt Ehefrau Emma Portner ihm den Rücken: "Ich bin so stolz auf Elliot Page."

Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Nach Elliot Pages (33, „Juno“) Outing als Transgender bekommt der kanadische Künstler, der als Schauspielerin Ellen Page bekannt wurde, liebevolle Rückendeckung von seiner Ehefrau, der Tänzerin und Choreografin Emma Portner (26). „Ich bin so stolz auf Elliot Page. Trans, queere und nichtbinäre Menschen [ohne Geschlechtsidentität] sind ein Geschenk an diese Welt […] Elliots Existenz ist ein Geschenk an und für sich. Scheine weiter, süßer E. Ich liebe dich so sehr“, kommentiert Portner auf Instagram ein Foto von Pages Post. Außerdem bittet sie „um Geduld und Privatsphäre“.

Wenige Stunden zuvor hatte Elliot Page sich das Outing in einem langen Instagram-Post von der Seele geschrieben. „Hi Freunde, ich möchte euch mitteilen, dass ich transgender bin, meine Pronomen sind he/they und mein Name lautet Elliot. Ich fühle mich glücklich, dies schreiben und hier sein zu können und an diesem Punkt in meinem Leben angekommen zu sein“, heißt es unter anderem darin. „Ich kann euch gar nicht sagen wie wunderbar es sich anfühlt, endlich lieben zu können, wer ich bin“, so Page weiter. Auch sie bat um Geduld, denn obwohl sie sich glücklich fühle, habe sie Angst vor Hass, Witzen und Gewalt.

View this post on Instagram A post shared by Emma Portner (@emmaportner)

Ellen Page hatte sich 2014 als lesbisch geoutet. Sie und Emma Portner hatten 2018 geheiratet.

(ili/spot)