28.03.2020 21:57 Uhr

Transgender-Star Rodrigo Alves will Klamotten spenden

Foto: imago images / Independent Photo Agency Int.

Transgender-Reality-Star Rodrigo Alves hat jetzt verkündet, dass er/sie/es sich als freiwillige Helferin in der Corona-Krise einsetzen will. Und wie kann man noch besser auf sich aufmerksam machen als über Instagram?

Die/der/das 36-Jährige, die als „Human Ken Doll“ bekannt ist, präsentiert ihre Kurven  in einer Reihe von sexy Schnappschüssen. Unter anderem trägt sie ein enges Kleid aus roter Spitze, aus dem ihre riesigen Implantate praktisch fast herausplatzen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Roddy Alves (@rodrigoalvesuk) am Mär 24, 2020 um 4:29 PDT

Sie wollte nach Brasilien fliehen

Der Reality-Star, der unzählige Operationen hinter sich hat, teilte gegenüber „MailOnline“ mit, dass sie ursprünglich vor hatte während der Pandemie nach Brasilien zu fliehen. „Sobald gemunkelt wurde, dass es zu einer Sperrung kommen soll, habe ich einen Flug nach Brasilien zu meiner Familie gebucht. Ich habe hier in London nur sehr wenige Freunde, eigentlich gar niemanden“.

Alves fügte hinzu: „Ich dachte, es wäre angemessen, in Zeiten wie diesen mit meiner Familie zusammen zu sein. Als ich bereit war, von London nach Rio zu fliegen, wurde mein Flug abgesagt und ich saß zu Hause in London fest“. Letztendlich folgte sie dem Rat der Regierung, in ihrem Haus in Großbritannien zu bleiben.

Weniger Kleidung aber mehr Pfunde

Jetzt will sie aufgrund der jüngsten Ereignisse einen Teil ihrer Kleidung für wohltätige Zwecke spenden. „Ich habe jetzt ein Drittel der Outfits aus meinem riesigen Schrank bereits weggegeben.“  Den Rest ihrer Kleidung würde sie noch bei eBay verkaufen und den Erlös ebenfalls spenden.

Roddy erzählte auch, dass sie in den letzten Wochen zugenommen habe. Wegen des Ausbruchs des Coronavirus war sie „so gestresst“ und „nahm viele weibliche Hormone, die zur Gewichtszunahme beitragen“.

Rodrigo Alves wurde einst durch „Celebrity Big Brother“ berühmt und hatte sich erst vor wenigen Wochen als Transgender geoutet.