Siegtorschütze von 1990Trauer um WM-Held: Andreas Brehme mit 63 Jahren verstorben

Andreas Brehme bescherte Deutschland mit einem späten Tor den dritten Weltmeister-Titel. (stk/spot)
Andreas Brehme bescherte Deutschland mit einem späten Tor den dritten Weltmeister-Titel. (stk/spot)

imago/Pacific Press Agency

SpotOn NewsSpotOn News | 20.02.2024, 09:33 Uhr

Die Fußball-Welt trauert um einen weiteren großen Star: Andreas Brehme, der Deutschland 1990 zum Weltmeister-Titel schoss, ist im Alter von 63 Jahren verstorben.

Nach Franz Beckenbauer (1945-2024) muss sich die Fußballwelt von einem weiteren Helden verabschieden. Andreas "Andi" Brehme ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Alter von 63 Jahren verstorben. Demnach habe der ehemalige Fußball-Nationalspieler offenbar in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Herzstillstand erlitten.

Video News

In seiner langen Karriere als Spieler und Trainer durchlief Brehme diverse Stationen. Nach seinem Beginn beim HSV Barmbek-Uhlenhorst schaffte er es über den 1. FC Saarbrücken und den 1. FC Kaiserslautern schließlich zum heutigen Rekordmeister FC Bayern München. Nach Ausflügen Richtung Italien (Inter Mailand) und Spanien (Real Saragossa) zog es ihn 1993 und bis zum Karriereende wieder nach Kaiserslautern.

Der Held von 1990

Dort hatte er 2000 auch sein Debüt als Trainer gefeiert, ehe er später noch Unterhaching und als Co-Trainer den VfB Stuttgart coachte. In die Annalen der Fußballgeschichte trug er sich jedoch als Nationalspieler ein. Mit seinem Elfmetertor im WM-Finale 1990 schoss er Deutschland gegen Argentinien zum dritten Weltmeistertitel.