Donnerstag, 25. Februar 2010 23:52 Uhr

Trauerfeier für Alexander McQueen in London

Heute wurde der britische Star-Designer Alexander McQueen beerdigt. Unter den Trauergästen der privat gehaltenen Zeremonie in der Saint Pauls Kirche in London befanden sich eine Reihe von Stars wie  Kate Moss, Naomi Campbell und Stella McCartney. Auch der Vater des verstorbenen Modedesigners, Ronald McQueen, und seine fünf Geschwister war anwesend.
Auffällig war Guiness-Erbin und stilikone Daphne Guinness, die jenen riesigen Umhang trug, den sie bei einer Modenschau von McQueen im Herbst 2002 getragen hatte.

Eine offizielle Gedenkveranstaltung solle im Laufe des Jahres stattfinden. Zunächst wolle man sich auf die Pariser Fashion Week konzentrieren, bei der am 6. März die neueste Kollektion des Couturiers über die Bühne gehen soll.
Der Modemacher, der als Lee McQueen geboren wurde, erhängte sich im Alter von 40 Jahren am 11. Februar in seinem Apartment, einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter.
Seine Schwester Janet McQueen hatte den Leichnam ihres Bruders identifiziert. Alexander McQueen war das jüngste von sechs Kindern.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren