04.06.2020 15:19 Uhr

Travis: Corona legt ihrem Comeback enorme Steine in den Weg

imago images / POP-EYE

Fran Healy fand die Erfahrung des Drehs während des Lockdowns sehr seltsam. Der 46-Jährige ist der Leadsänger der Band Travis und wie für viele andere Künstler weltweit, bedeutete die Corona-Pandemie auch für die britische Gruppe eine Phase ohne Konzerte, Auftritte und sonstigen Fan-Kontakt.

Stattdessen haben Healy und seine Kollegen Andy Dunlop, Dougie Payne und Neil Primrose ein Musikvideo aufgenommen, doch auch diese Erfahrung sei seltsam gewesen.

Seltsame Momente

Mit Hilfe von Healys Sohn Clay und dessen Drohne konnten sie das Video zu ihrer Comeback-Single „A Ghost“ trotzdem drehen, doch in der „Bizarre“-Kolumne der Zeitung „The Sun“ verriet der Musiker nun, was für eine ungewöhnliche Aktion dieser Videodreh war:

„Es war der seltsamste Videodreh, an dem ich je gearbeitet habe, aber es ist tatsächlich großartig geworden.“ Aktuell bereitet sich die Band darauf vor, im Oktober ihr Album ’10 Songs‘ zu veröffentlichen.

Es wird die erste Platte sein, seit die Gruppe 2016 ‚Everything at Once‘ herausbrachte und Healy hat über einen der neuen Songs bereits etwas verraten:

„Es ist ein Song auf dem Album, der ‚Butterflies‘ heißt. So denke ich vom Song-Schreiben. Diese Dinge fliegen um dich herum und du musst sehr leise, schnell und sehr respektvoll sein. Du fängst sie, schaust sie dir eine Weile an und lässt die dann wieder frei.“ (Bang)