Montag, 22. Oktober 2018 11:36 Uhr

Trennung von Ariana Grande: Jetzt spricht Pete Davidson

Pete Davidson hat bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit der Trennung von Ariana Grande über das Beziehungsende gesprochen.

Trennung von Ariana Grande: Jetzt spricht Pete Davidson

Foto: FayesVision/WENN.com

Bei einem Charity-Event in Hollywood trat der 24-jährige Comedian als Co-Moderator auf. Auf der Bühne sagte Davidson laut „E! News“: „Wie ihr euch vorstellen könnt, möchte ich ungern da sein, wo ich jetzt bin. Es passiert gerade eine Menge. Hat irgendwer ein Zimmer frei? Sucht jemand einen Mitbewohner?“

Er habe zudem auch eine ganze Menge Tattoos covern müssen. Nun habe er sogar Angst, sich seine Mutter stechen zu lassen.

Quelle: instagram.com

Davidson sagte weiter: „Also, Ariana und ich haben uns wohl irgendwie getrennt, aber als wir uns verlobt hatten, ließen wir uns Tattoos stechen. Wie in einer Magazin-Umfrage: ‚Ist Pete Davidson dumm gewesen?‘, und zu 93 Prozent lautet die Antwort ‚Ja‘. Also fragte ich meinen besten Freund, und er sagte ‚Das sind alles Hater‘. Und ich dachte: ‚Genau. Scheiß drauf. Ich bin nicht dumm‘. Und letztens saßen wir in der Küche und ich so: ‚Yo Bro. Sieht so aus, als wärest du dumm gewesen‘. Ich bin ein guter Kerl, dem ständig in die Eier getreten wird. Und ihr denkt: ‚Ah, dieses verdammte arme Kind. Hoffentlich begeht er nicht Selbstmord‘. Das ist Amerika.“ (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren