15.02.2020 12:45 Uhr

Tritt Vincent Feigenbutz heute Nacht in die Fußstapfen von Max Schmeling?

imago images / Carmele/tmc-fotografie.de

Vincent Feigenbutz ist ein talentierter deutscher Profiboxer aus Karlsruhe. Die Nacht zum Sonntag will er als erster deutscher Boxer nach Max Schmeling aus den USA als Weltmeister hinter sich bringen. Ein großes Ziel!

Die 24-jährige Sportskanone bestritt bislang 33 Kämpfe. Nicht bei allen lief es glatt. Nun steigt „Iron Junior“ in der Bridgestone Arena in Nashville/USA gegen Weltmeister Caleb Plant in den Ring. Den fordert der Supermittelgewichtler um den WM-Titel der IBF heraus (ab 3.00 Uhr bei Sport1).

Tritt Vincent Feigenbutz heute Nacht in die Fußstapfen von Max Schmeling?

imago images / Carmele/tmc-fotografie.de

Kann er in den USA als erster Deutscher seit Max Schmeling Weltmeister werden? „Für den gesamten deutschen Boxsport wäre es gut, wenn ich Weltmeister werden würde“, sagte Feigenbutz im Gespräch mit n-tv. „Dadurch würde der Sport wieder mehr in den Fokus rücken. Auch für meinen Boxstall Sauerland …“ Über seinen Gegner sagte der 24-Jährige: „Er ist Weltmeister und zählt zur absoluten Oberklasse. Er ist technisch gut ausgebildet, sehr schnell, dominant und tritt in der Öffentlichkeit extrem selbstbewusst auf. Er ist sicherlich schwer zu besiegen.“ Er selbst habe den härteren Schlag, so der durchtrainierte Sportler. „Er ist praktisch aus Blech gemacht, ich aus Stahl.“

Tritt Vincent Feigenbutz heute Nacht in die Fußstapfen von Max Schmeling?

imago images / Carmele/tmc-fotografie.de

„Ich bin doch kein Großmaul“

Über sein Image, dem der Ruf als „Bad Boy“ und „Großmaul“ vorauseilte, erklärte Feigenbutz: „Ich weiß nicht, warum manche Journalisten so etwas schreiben. Ein Großmaul ist jemand, der viel redet und dann keine Leistung bringt. Ich bin allerdings jemand, der das einhält, was er sagt. Und überhaupt: Im Kampfsport muss man von sich überzeugt sein. Wenn sie mich fragen, ob ich den Kampf gewinne, antworte ich natürlich: Ja, ich werde den Kampf gewinnen. Aber das macht mich doch nicht zu einem Großmaul.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Vincent Feigenbutz (@vincent.feigenbutz_official) am Feb 12, 2020 um 4:56 PST

Vincent Feigenbutz galt einige Zeit als eines der größten Talente im deutschen Boxsport. Seinen ersten Profiwettkampf bestritt er bereits als 16-Jähriger. Seit September 2014 hat er einen Promotionvertrag mit Sauerland Events.

Max Schmeling (1905 – 2005), einer der bis einer der populärsten Sportler Deutschlands, gewann 1928 seinen ersten Kampf in den USA durch K.O. gegen Joe Monte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Team Sauerland (@teamsauerland) am Feb 14, 2020 um 1:13 PST