Sonntag, 29. Juli 2018 19:18 Uhr

Trotz Parkinson: Neil Diamond huldigt tapferen Feuerwehrleuten

US-Showlegende Neil Diamond berührte jetzt zahlreiche Zuschauer bei einem Konzert Freitagnacht in Colorado. Der Entertainer sang seinen Hit „Sweet Caroline“ als Überraschungsauftritt für die Feuerwehrleute die im Moment verzweifelt gegen Waldbrände in Colorado kämpfen.

Trotz Parkinson: Neil Diamond huldigt tapferen Feuerwehrleuten

Foto: Jeff Grossman/WENN.com

Diamond und seine Frau Katie McNeil besuchten annlässlich des schrecklichen Feuers den Icident Command des Rocky-Mountain-Feuerwehrteams in Basalt, in der Nähe von Denver. Das Icident-Command-System ist ein elektonisches Warnsystem für Brände. Mitglieder des Teams schrieben später auf Facebook, dass es für sie ein „unglaubliches Event“ gewesen sein soll.

Mehr als 400 Feuerwehrleute haben die Flammen in den Wäldern des Lake Christine mit Erfolg in den Griff bekommen. Seit dem 3. Juli kämpften die Rettungskräfte gegen das Feuerinferno. Es wird erwartet, dass die Flammen bis zum Ende nächster Woche vollständig eingedämmt sind, heißt es in einem Bericht. Offenbar handelte es sich um Brandtsiftung. Zwei Jugendliche sollen an einem Schießstand Leuchtkugeln abgeschossen haben, die den Wald in Brand setzten.

Der 77-jährige Diamond gab übrigens vor kurzem bekannt, dass er seine Tour nicht beenden könne, da er inzwischen die Diagnose Parkinson erhalten habe. Er würde sich aus diesem Grund lieber auf das Aufnehmen und Schreiben von Songs konzentrieren wollen. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren