02.10.2008 09:43 Uhr

Turbulenzen in der Playboy-Villa

Kendra Wilkinson, feste Freundin von Opa und „Playboy“-Gründer Hugh Hefner, hat ihre Beziehung als „im Wandel begriffen“ beschrieben. Die 23-Jährige lebt gemeinsam mit dem 82-Jährigen und seinen zwei anderen Freundinnen, Holly Madison und Bridget Marquardt, in der „Playboy“-Villa in Los Angeles. Nun nahm Wilkinson im Magazin „Us Weekly zu aktuell kursierenden Medienberichten Stellung, denen zufolge sie sich von Hefner trennen will: „Viele Dinge ändern sich im Moment, die Menschen ändern sich eben. Es gibt viele Gerüchte darüber, dass ich angeblich wegziehe, dass Holly wegzieht, es ist wirklich traurig. Ich meine, es ist nur deswegen traurig, weil Hef damit klarkommen muss, und Hef dabei wirklich emotional wird, weil er uns wirklich liebt. Er ist definitiv ein Softie, daher ist es wirklich traurig, dass er das alles durchleben muss.“

Wilkinson hatte kürzlich eine Romanze mit dem amerikanischen Football-Spieler Hank Baskett. Gerüchte, die beiden seien nun verlobt, dementierte sie allerdings. Auch weigert sie sich, sich darüber Gedanken zu machen, was Hefner von ihrer neuen Beziehung halten könnte, und betont, es sei ihm egal: „Er nimmt die ganze Sache gelassen, er hat viele neue Freundinnen, die ihn glücklich machen.“ Medienberichte hatten kürzlich spekuliert, Hefners Beziehungen seien derzeit alle drei problembelastet seit seine wichtigste Partnerin Madison offenbar etwas mit dem Magier Criss Angel hat. Auch war Wilkinson dabei gesichtet worden, wie sie während eines Party-Abends in Miami auf das Heftigste mit Promi-Koch Joe Francis knutschte.

Francis kommentierte die Gerüchte so: „Wenn Du Kendra wärst, und Du in letzter Zeit den Playboy-Aktienkurs verfolgt hättest [der in den letzten zwölf Monaten von 12 auf 3,94 Dollar fiel], würdest Du dann nicht auch über ein Upgrade nachdenken?“ (BangMedia)

FOTOS von Kendra Wilkinson.

UPDATE 3. Oktober 2009: Holly Madison und Kendra Wilkinson gestern Abend auf einer Party:FOTOS

Das könnte Euch auch interessieren