21.11.2020 23:14 Uhr

TV-Arzt Johannes Wimmer: Abschied von 9 Monate alter Tochter

Dr. Johannes Wimmer und seine Frau Clara durchlebten seit August schwere Monate nach einer schrecklichen Diagnose. Am Samstagmorgen starb die gemeinsame, erst neun Monate alte Tochter an den Folgen eines Hirntumors.

imago images / Future Image

Der promovierte Humanmediziner Wimmer, der 2013 durch einen Youtube-Kanal bekannt wurde und seit 2015 in der NDR-Sendung „Visite“ auftritt, bestätigte gegenüber der „Bild am Sonntag“: „Maximilia hat sich im Schlaf, geborgen und umsorgt in unserem Bett, auf die Reise zu den Sternen begeben. Unsere gesamte Familie konnte in Ruhe und Frieden Abschied nehmen.“

Und weiter: „Sie hat ihr kleines, geliebtes Leben vollendet und wir werden sie in schönster Erinnerung behalten. Es war ein Leben voller Liebe und Lachen, beides werden wir versuchen, auch für uns in dieser schweren Zeit zu bewahren.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dr. Johannes Wimmer (@doktorjohanneswimmer)

Im August kam die Diagnose

Erst im Februar 2020 erblickte Töchterchen Maximilia das Licht der Welt. Im August gab es dann die schreckliche Diagnose: Das Kind hatte Krebs, litt an einem bösartigen Gehirntumor. Wimmer hatte die schwere Erkrankung in der NDR-Talkshow öffentlich gemacht.

Die Eltern hatten sich zuletzt entschieden, ihre Tochter zu Hause zu pflegen. Unterstützt wurde das Paar von einem Palliativ-Team und Krankengymnasten. Zu einem traurigen Bild mit seiner Tochter schrieb der als stets strahlend bekannte Wimmer: „Dass Maximilia den Kampf gegen den Tumor verlieren wird, ist nun jedoch bittere Gewissheit. Über eine Magensonde bekommt das Mädchen 15 Spritzen am Tag. „Nach vielen langen Wochen liegt nun ein Weg trauriger Gewissheit vor uns. Dieser Weg ist allerdings auch eine Reise, in der wir Maximilia nah bei uns haben können“. (PV)