Freitag, 2. November 2018 16:45 Uhr

TV-Koch Tim Mälzer schleppt sich (fast allein) durch die Wildnis

Normalerweise zaubert er am Herd kulinarische Köstlichkeiten. Wie aber bewährt sich Tim Mälzer unter extremen Bedingungen in der Wildnis Südostafrikas? RTL zeigt es am Freitagabend. Das Motto: Talkshow trifft Dschungelcamp.

TV-Koch Tim Mälzer schleppt sich (fast allein) durch die Wildnis

Foto: MG RTL D

Jenke von Wilmsdorff (53,), quasi der Joko & Klaas von RTL, ist bekannt für seine Reportagen und bisweilen schrägen Selbst-Versuche. Sein neuestes Format verfolgt ein ganz besonderes Ziel: Die magischsten Plätze der Welt zu finden. Solche; die nur die Einheimischen kennen – fernab von Touristen. Doch diesmal geht er nicht mehr alleine, sondern mit einem Begleiter. Jenke möchte mehr über das Leben von interessanten Menschen erfahren. Der bekannte und beliebte TV-Koch Tim Mälzer („Kitchen Impossible“) wird mit ihm gemeinsam über sein Leben reden und zwei Tage und eine Nacht durch die Wildnis spazieren – ohne Zivilisation und ohne Dach über dem Kopf. Denn nirgend wo lernt man sich besser kennen, als an einem einsamen und menschenleeren Ort.

Grenzen testen

Die beschwerliche Tour der beiden in eine der entlegensten Regionen des Kontinents, das Mkambati-Reservat, ist heute um 22.55 Uhr bei RTL zu sehen. Von Wilmsdorff will in seiner Show „Jenke über Leben“ „unter extremen Bedingungen an einem magischen Ort“ die körperlichen und psychischen Grenzen seines Begleiters testen und eine Reise in dessen Herz antreten, hieß es weiter.

TV-Koch Tim Mälzer schleppt sich (fast allein) durch die Wildnis

Foto: MG RTL D

Das 77 Quadratkilometer große Gebiet Mkambati im Osten Südafrikas zählt zu den entlegensten Regionen des Kontinents. Obwohl der Flughafen der Großstadt Durban nur 200 Kilometer entfernt ist, dauert die Anreise von dort mit einem Geländewagen über fünf Stunden. Nirgendwo sonst in Afrika wechseln sich verschiedene Landschaftseindrücke auf engstem Raum so sehr ab wie hier: Graslandschaften, dichte Wälder, Sümpfe, schroffe Felsen, Höhlen und beeindruckende Wasserfälle.

Bei Mälzer sinkt die Laune

Jenke von Wilmsdorff und Tim Mälzer werden hier mit einem Helikopter auf dem Gipfel eines Wasserfalls landen und dem Lauf des Flusses folgen. Für Tim ist der Helikopterflug schon die erste Grenzerfahrung. Es sollen noch einige folgen. Ihr Ziel ist die Mündung des Flusses ins Meer, denn die ist abermals ein Wasserfall – einer von ganz wenigen auf der Welt, die direkt ins Meer münden! Dort werden Jenke und Tim von ihrem lokalen Kontaktmann mit einem Schnellboot abgeholt.

TV-Koch Tim Mälzer schleppt sich (fast allein) durch die Wildnis

Foto: MG RTL D

Er übergibt ihnen eine Karte mit Wegpunkten. An diesen hat er entsprechende Vorbereitungen für seine Gäste getroffen. Er warnt sie vor allen Gefahren, die ihnen auf dem Weg begegnen werden. Sie müssen sich an einem Wasserfall abseilen, im Busch können gefährliche Tiere sein und besonders am Fluss heißt es Vorsicht: Hier könnten Krokodile lauern. Und generell wimmelt es hier vor Schlangen und Skorpionen!

Bei Mälzer sinkt die Laune, es ist brüllend heiß und jetzt wird sein schlimmster Alptraum wahr!

TV-Koch Tim Mälzer schleppt sich (fast allein) durch die Wildnis

Foto: MG RTL D

Der Hamburger Koch Mälzer ist derzeit in der Vox-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen, von Wilmsdorff immer wieder im „Jenke Experiment“ – in der Reihe testet er sich selbst, unter anderem beim Alkohol- oder Drogenkonsum.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren