Käthe und ich, Bad Spies, ...TV-Tipps am Freitag

"Käthe und ich: Freundinnen für immer": Psychologe Paul Winter (Christoph Schechinger) und seine Therapiehündin Käthe treffen auf Christine Saalfeld (Christine Schorn). (cg/spot)
"Käthe und ich: Freundinnen für immer": Psychologe Paul Winter (Christoph Schechinger) und seine Therapiehündin Käthe treffen auf Christine Saalfeld (Christine Schorn). (cg/spot)

ARD Degeto/Christiane Pausch

SpotOn NewsSpotOn News | 03.03.2023, 06:01 Uhr

In "Käthe und ich" (Das Erste) kümmert sich der Psychologe Paul um eine verbitterte Ex-Schauspielerin. Mila Kunis und Kate McKinnon geraten als "Bad Spies" (ProSieben) in eine Spionageaffäre. Später muss die "SOKO Leipzig" (ZDF) das Rätsel um eine entführte Frau lösen.

20:15 Uhr, Das Erste, Käthe und ich: Freundinnen für immer, Drama

Psychologe Paul Winter (Christoph Schechinger) und seine Therapiehündin Käthe bekommen eine ungewöhnliche Anfrage. Die 79-jährige Christine Saalfeld (Christine Schorn) bittet nach ihrer Demenz-Diagnose nicht für sich, sondern für ihre Tochter Marianne (Ulrike Krumbiegel) um Unterstützung. Die Seniorin fürchtet, dass ihre alleinstehende Tochter komplett vereinsamt, sobald die Krankheit aus dem Anfangsstadium voranschreitet. Um die niedergeschlagene Ex-Schauspielerin aus ihrer tiefen Lebenskrise zu holen, macht sich Paul auf die Suche nach einer biographischen Bruchstelle: das abrupte Ende einer Jugendfreundschaft, der Marianne immer noch nachtrauert.

Video News

20:15 Uhr, ProSieben, Bad Spies, Komödie

Audrey (Mila Kunis) hat gerade ihre Beziehung mit Drew (Justin Theroux) beendet, als dieser plötzlich wieder in ihr Leben tritt. Als sich herausstellt, dass er ein CIA-Spion ist und er schließlich bei einer Schießerei in ihrer Wohnung stirbt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Kurz vor seinem Ableben bittet er Audrey, einen USB-Stick zu übergeben – in Europa. Nun liegt es an ihr und ihrer besten Freundin Morgan (Kate McKinnon), den Auftrag auszuführen.

20:15 Uhr, ZDF, Der Staatsanwalt: Unter Druck, Krimiserie

Der Rechtsreferendar Fabian Schumann (David Vormweg) bricht kurz vor einer Verhandlung im Gerichtssaal zusammen. Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) und seine Ermittler müssen die Todesumstände klären. Schumann machte seine Anwaltsstation gerade in der Kanzlei von Dr. Magnus Strelleck (Frank Vockroth), den Reuther als Rechtsanwalt nur zu gut kennt. Rechtsmedizinerin Dr. Sahra Darbandi (Shadi Hedayati) geht von einem Herzstillstand als Todesursache aus. Es gibt Hinweise auf Kokainkonsum.

20:15 Uhr, arte, Der Mann aus dem Eis, Rachedrama

1991 gab ein schmelzender Gletscher in den Ötztaler Alpen den Leichnam eines Mannes frei. Zuerst glaubte man an einen verunglückten Bergsteiger oder Wanderer. Doch dann fanden Wissenschaftler heraus, dass der Mann bereits vor 5.300 Jahren lebte: Kelab (Jürgen Vogel) war Anführer einer Sippe in einer Siedlung in den Hochalpen, wo er auch für die Kulthandlungen zuständig ist, in deren Mittelpunkt ein Objekt namens Tinaka steht. Während er auf der Jagd ist, wird die Siedlung von drei Männern überfallen und gebrandschatzt.

21:15 Uhr, ZDF, SOKO Leipzig: Ménage-à-trois, Krimiserie

Moritz (Johannes Hendrik Langer) ist mehr als besorgt. Shyla Bhat (Usha Rani), eine gute Freundin aus Berlin, steht mit ihrer kleinen Tochter Charu auf dem Arm vor seiner WG-Tür und bricht zusammen. Offenbar wurde Shyla in einer nahe liegenden Pension gefangen gehalten und unter Drogen gesetzt. Wie konnte sie entkommen? Und könnte der Fall etwas mit Loris Kisslinger (Tobias van Dieken) zu tun haben, Shylas Ex-Freund und Vater von Charu, der seit Wochen untergetaucht ist?