24.08.2020 06:00 Uhr

TV-Tipps am Montag

Der Mord in einem Nobelhotel geht Postenkommandantin Heilmayr im "Landkrimi" (ZDF) an die Nieren. Im fünften Teil von "Stirb langsam" (kabel eins) kämpft John McClane an der Seite seines Sohnes. Später schlägt für ein kleines Mädchen "Die Stunde des Killers" (ZDF).

ZDF/Alfons Kowatsch

20:15 Uhr, ZDF, Landkrimi: Das dunkle Paradies, Krimi

Ein Mord in einem Nobelhotel in Zell am See geht Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger) besonders nahe. Der Verdächtige ist ein Bekannter, der keiner Fliege etwas zuleide tun könnte. Als der jedoch überraschend ein Geständnis ablegt, mischt sich Franziska in die Ermittlungen ein. Dem leitenden Kommissar Martin Merana (Manuel Rubey) ist das nicht recht. Aber dann entdeckt Franziska einen Hinweis auf einen ganz anderen Tatverlauf. Zudem hat sie privaten Stress. Sie schafft es nicht, sich vor ihrer konservativen Familie als bisexuell zu outen und zu ihrer Freundin Annie (Andrea Wenzl) zu stehen.

20:15 Uhr, kabel eins, Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben, Actionthriller

Der Cop John McClane (Bruce Willis) ist wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. Es verschlägt ihn nach Moskau, wo er seinen Sohn Jack (Jai Courtney) aus dem Gefängnis holen muss. Beim Anhörungstermin überschlagen sich die Ereignisse: Nach einer Explosion im Gerichtsgebäude flieht Jack mit dem mitangeklagten Russen Kamarov (Sebastian Koch). John folgt den beiden, aber auch eine Gruppe von schwerbewaffneten Gangstern ist ihnen dicht auf den Fersen.

20:15 Uhr, Das Erste, Geisterkatzen: Im Wald der Luchse, Dokureihe

Im Böhmerwald taucht ein seltener Jäger wieder auf. Über Jahre lang war er verschwunden. Nun ist er wieder sehr präsent. Beute und Platz für seine Kinderstube findet er reichlich. Auf leisen Pfoten kehrt Europas größte Katze – der Luchs – in den Wald entlang der tschechisch-deutsch-österreichischen Grenze zurück. In eindrucksvollen, selten zuvor gesehenen Bildern dokumentieren der Natur- und Dokumentarfilmer Sigurd Tesche und sein Team das Leben eines der seltensten Raubtiere Europas.

20:15 Uhr, ONE, Besondere Schwere der Schuld, Psychothriller

Für die grausame Tötung einer jungen Mutter und ihres Säuglings muss Joseph Komalschek (Götz George) eine 30-jährige Haftstrafe absitzen. Seine Schuld hat er nie eingestanden, auch die Leichen tauchten nie auf. Nach seiner Entlassung kehrt er in seine Heimatstadt zurück, wo man ihm mit Misstrauen und Verachtung begegnet. Vor allem der frühere Polizist Klaus Barner (Manfred Zapatka), der den mutmaßlichen Doppelmörder einst verhaftete, ist wenig angetan von der Rückkehr des „Monsters“. Zwischen Komalschek und dem pensionierten Beamten beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel.

22:15 Uhr, ZDF, Die Stunde des Killers, Actionthriller

In New York werden ein Mann und seine Frau kaltblütig ermordet. Das nächste Ziel der Täter ist die minderjährige Tochter des Paares, die ihre Schulausbildung in Europa absolviert. Der Auftragsmörder Stephen Lucas (Sam Worthington) wird rekrutiert, um Ella (Odeya Rush) aus dem Weg zu räumen, und spürt sie schnell in der Schweiz auf. Im entscheidenden Moment bringt er es jedoch nicht übers Herz, abzudrücken und beschließt, das Mädchen fortan zu beschützen.

(cg/spot)