22.06.2020 05:45 Uhr

TV-Tipps am Montag

In "Die Muse des Mörders" (ZDF) lässt sich ein Serienmörder von Krimis inspirieren. Die "Traumfrauen" (Sat.1) jagen ihrem privaten Glück hinterher. Arnold Schwarzenegger ist in "Eraser" (kabel eins) als Zeugenschützer unterwegs.

ZDF/Petro Domenigg

20:15 Uhr, ZDF, Die Muse des Mörders, Thriller

Madeleine Montana (Christiane Hörbiger) lebt in ihrer selbst erschaffenen Welt und in der Imagination, immer noch eine berühmte Bestseller-Autorin zu sein. Die tabulose Zynikerin führt eine scharfe Zunge gegen alle und jeden. Als ein Serienmörder Wien in Angst und Schrecken versetzt, stellt sich heraus, dass die Verbrechen erfundene Szenarien aus Madeleines Büchern nachstellen. Darüber ist Madeleine zunächst schockiert und schaltet die Polizei ein. Kommissar Bäumer (Fritz Karl) und seine Assistentin Flo (Cornelia Ivancan) befürchten, dass weitere bestialische Morde nicht ausbleiben.

20:15 Uhr, Sat.1, Traumfrauen, Komödie

Vier verzweifelte Frauen kämpfen mit der „Sprunghaftigkeit“ der Männer. Während Leni (Hannah Herzsprung) von ihrem Verlobten betrogen wird, Hannah (Karoline Herfurth) das Betthäschen ihres Kollegen mimt und deren Mutter Margaux (Iris Berben) nach 30 Ehejahren für eine Jüngere verlassen wird, dreht die freimütige Vivienne (Palina Rojinski) einfach den Spieß um. Sex mit vielen verschiedenen Männern soll für Trost sorgen.

20:15 Uhr, Das Erste, Wo unser Wetter entsteht – Die Alpen, Dokureihe

In der zweiten Folge seiner meteorologischen Roadshow in die Alpen erklärt Plöger, warum der Klimawandel die Alpen besonders stark trifft. Durch die vielen steilen Hänge bieten die Berge den einfallenden Sonnenstrahlen viel mehr Fläche, die aufgeheizt werden kann, als dies im Flachland der Fall ist. Dabei hat der Klimawandel in den Alpen viele Gesichter: Es schmelzen nicht nur die Gletscher, sie transportieren in ihrem Innern auch zunehmend riesengroße Schmelzwassertaschen nach unten, die eine verheerende Flutwelle auslösen könnten.

20:15 Uhr, ONE, Unter Anklage: Harry Wörz, Justizdrama

Der Film beginnt 1997 mit der Verhaftung des Pforzheimers Harry Wörz (Rüdiger Klink). Seine von ihm getrennt lebende Ehefrau war überfallen und so schwer gewürgt worden, dass sie bleibende Gehirnschäden erlitt. Wörz wird wegen versuchten Totschlags zu elf Jahren Haft verurteilt. 1999 wird ein Schadenersatzprozess gegen ihn angestrengt. Der junge Anwalt Hubert Gorka (Felix Klare) übernimmt Wörz‘ Verteidigung. Als der Richter am Zivilgericht für Wörz entscheidet, entschließen sich Gorka und sein Mandant, für die Aufhebung des ersten Strafgerichtsurteils zu kämpfen. Das ist der Start für einen kräftezehrenden Marathon.

20:15 Uhr, kabel eins, Eraser, Actionthriller

John Kruger (Arnold Schwarzenegger) betreut als Federal Marshal aussagewillige Verbrecher im Rahmen des Zeugenschutzprogramms. Doch diesmal hat er es mit einem außergewöhnlichen Fall zu tun: Die attraktive Lee Cullen (Vanessa Williams), die in leitender Funktion bei einem Rüstungskonzern arbeitet, hat dem FBI freiwillig brisante Geheiminformationen zukommen lassen. Es geht um den illegalen Verkauf einer gefährlichen Hochgeschwindigkeitswaffe. Und dieses Komplott reicht bis in höchste Regierungskreise.

(cg/spot)