„TV total Wok-WM“: Sendetermin und Veranstaltungsort stehen fest

SpotOn NewsSpotOn News | 21.06.2022, 17:46 Uhr
Im Sportwinter 2022/2023 kehrt die "TV total Wok-WM" auf ProSieben zurück. (ili/spot)
Im Sportwinter 2022/2023 kehrt die "TV total Wok-WM" auf ProSieben zurück. (ili/spot)

ProSieben

Das Comeback der "TV total Wok-WM" auf ProSieben ist in trockenen Tüchern. Der Sender hat den Ausstrahlungstermin und Veranstaltungsort bekannt gegeben. Außerdem gibt es ein neues Sonntagabendprogramm.

Ausstrahlungstermin und Veranstaltungsort der „TV total Wok-WM“ von Show-Erfinder Stefan Raab (55) stehen fest. „In Winterberg rauschen am 12. November die Woks die Eisrinne runter“, verriet ProSieben-Chef Daniel Rosemann am Dienstag zum Comeback der Sport-Show nach sieben Jahren Abstinenz im Programm seines Senders.

„Mehr ProSieben von ProSieben auf ProSieben“

Und damit nicht genug, der Sender setzt künftig noch mehr auf Eigenproduktionen. Neben Publikumslieblingen wie „Wer stiehlt mir die Show?“, „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“, „The Masked Singer“, „The Voice of Germany“, „Schlag den Star“ oder „Joko & Klaas gegen ProSieben“ wird es ein neues eigenproduziertes Sonntagabendprogramm geben.

„Der Sonntagabend wird der fünfte Abend der Woche sein, an dem wir nahezu ausschließlich Eigenproduktionen zeigen“, erklärt Rosemann dazu. „Wir gehen den Weg weiter, den wir vor vier Jahren erfolgreich eingeschlagen haben: Mehr ProSieben von ProSieben auf ProSieben.“ Diese neue „Verlängerung des Wochenendgefühls“ startet im Oktober.

„Country Challenge“, „Mission: Job Unknown“, „Local Hero“ und mehr

Die ersten vier Sonntagssendungen haben ähnliche Bestandteile: Das Publikum begleitet Prominente zu „Sehnsuchtsorten“ und erlebt deren Abenteuer vom Sofa aus mit.

In der Live-Show „Country Challenge“ muss ein Promi zum Beispiel zehn Brautpaare finden, die in Südafrika einen Bungeesprung wagen. Am Ende jeder Folge entscheidet das TV-Publikum, welcher Promi sie beim Lösen der Aufgabe am meisten überzeugt hat.

Die „Mission: Job Unknown“ (sechs Folgen) schickt Prominente in Zweierteams in einen neuen Job. Sven Hannawald und Mario Basler werden Rettungsschwimmer in Mexiko, Lucy Diakovska und Nadja Benaissa Geisterjäger in Irland, Viviane Geppert und Thomas Hayo arbeiten als Bodyguards in den USA, Oliver Pocher und Laura Karasek landen auf einer Käse-Alm in Rumänien und Verona und San Diego Pooth schickt der Sender in eine Chocolaterie in Venedig.

In „Local Hero“ landen je zwei Prominente in Schottland, Mexiko oder Japan und müssen dort die spannendsten Traditionen und skurrilsten Bräuche meistern. „Der Sieger gewinnt Ruhm, Ehre und eine unbezahlbare Verewigung im jeweiligen Land“, heißt es vom Sender.

Schlammpisten im peruanischen Regenwald, Schlaglöcher im bolivianischen Hochland, eine Küstenstraße auf Madagaskar… In „World Most Dangerous Roads“, so der Arbeitstitel, setzen sich 16 Prominente jeweils zu zweit hinters Steuer und versuchen, mit dem Auto die gefährlichste Route eines Landes zu meistern.