Montag, 21. November 2011 10:51 Uhr

„Two and a Half Men“: Start der Staffel mit Ashton Kutcher ab 10. Januar

Unterföhring. Ashton Kutcher bescherte „Two and a Half Men“ als neuer Hauptdarsteller zumindest beim Start Traumquoten in den USA. Bei seinem ersten Auftritt im September 2011 schalteten 28,7 Millionen Zuschauer ein. Im Herbst 2009 hat es die beliebte Sitcom erstmals in die ProSieben Prime Time geschafft.

Seitdem entwickelt sich die erfolgreiche US-Serie zum Quotenerfolg mit Spitzenwerten von bis zu 22,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Nun erobert er den ProSieben Comedy-Dienstag: Nur vier Monate nach der USA-Premiere der neunten Staffel zeigt ProSieben die neuen Folgen ab 10. Januar als Deutschland-Premiere.

Und darum geht’s: Ashton Kutcher alias Walden Schmidt – begeisterter FKK-Anhänger, der aus Liebeskummer einen misslungenen Selbstmordversuch hinter sich hat – bringt frischen Wind in Alan Harpers (Jon Cryer) Leben.

Nach dem Tod seines Bruders Charlie (Charlie Sheen) plagen den trauernden Alan Geldsorgen: Seine Mutter droht mit dem Verkauf des Strandhauses in Malibu. Da steht plötzlich ein Fremder auf Alans Terrasse: der Internet-Milliardär Walden Schmidt (Ashton Kutcher). Die beiden freunden sich an und Walden kauft Alan kurzerhand das Haus ab – und gewährt ihm und seinem Sohn Jake (Angus T. Jones) Asyl. Die beiden Männer geben ein äußerst ungleiches Paar ab: Walden ist ein Kindskopf, der sich eine Frau nach der anderen anlacht. Alan hingegen hat mit den Frauen wie gewohnt nur Pech. Hat die neue Zweieinhalb-Männer-WG eine Zukunft?

Fotos: wenn.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren