Mittwoch, 14. Februar 2018 16:00 Uhr

Tyra Banks: Ihr Sohn darf später nicht modeln

Tyra Banks möchte nicht, dass ihr Sohn ihr in die Modeindustrie folgt. Die 44-Jährige hat den zweijährigen Sohn York zusammen mit ihrem ehemaligen Freund Erik Asla. Für seine Zukunft hat das Model bereits jetzt genaue Vorstellungen: Seine Karriere sollte nichts mit dem Modelgeschäft zu tun haben.

Tyra Banks: Ihr Sohn darf später nicht modeln

Foto: FayesVision/WENN.com

Banks hat nämlich die Sorge, dass die Branche ihn verändern könnte. „Ich bin eine Mutter und erziehe einen Sohn… Ich möchte einfach nicht, dass er ein Model wird“, gibt sich die erfolgreiche Schönheit bestimmt. Allerdings ist der Fashion-Ikone auch bewusst, dass sich Kinder ungerne etwas vorschreiben lassen. Doch auch für diesen Fall hat sich die Amerikanerin bereits eine Taktik zurechtgelegt.

„Ich bin so müde“

Im Interview mit dem ‚People‘-Magazin erklärt sie: „Nein, lasst mich das anders formulieren. Baby, ich will, dass du modelst. Ich will, dass du aufstehst und jeden Tag modelst. Weil sie rebellieren doch, richtig? Ich denke einfach, ein Männermodel zu sein, was macht das mit dir?“

Quelle: instagram.com

Dagegen hat Banks kürzlich erst zugegeben, dass sie ihre Mutterrolle zwar genieße, aber damit zu kämpfen hat, ihr Kind und ihren Job zu vereinbaren. Gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ gab die Mama zu: „Ich bin so müde. Ich bin jetzt gerade müde, weil ich die ganze Nacht wach war. Er ist die letzte Nacht ständig aufgewacht und wollte um 5.30 Uhr morgens seine Flasche haben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren