Dienstag, 17. Mai 2011 10:47 Uhr

Udo Lindenberg: Neue Bude zum 65. Geburtstag

Hamburg. Panikzentrale geschlossen: Udo Lindenberg (65) hat sich scheinbar eine neue Unterkunft gesucht und wohnt nicht mehr im ‚Hotel Atlantic‘. Der deutsche Rocker (‚Was hat die Zeit mit uns gemacht‘) ist nach nebenan ins ‚Royal Meridien‘ gezogen.

Aus Insider-Kreisen wurde berichtet, der Star habe sich nach der Renovierung des ‚Hotel Atlantic‘ nicht mehr wohl dort gefühlt: Aus den liebevoll eingerichteten Zimmern 210 und 211 seien gewöhnliche Hotelzimmer geworden, mit niedrigen Decken um Heizkosten zu sparen, weißen Wänden und wenig persönlichem Charme, berichtete die ‚Bild‘-Zeitung.

Jetzt habe Udo Lindenberg nebenan, im obersten Stock des ‚Royal Meridien‘ mit Blick über die Stadt eine neue Bleibe gefunden. Trotz allen Ärgers wird das Urgestein der deutschen Popmusik seine Stadt Hamburg aber nie verlassen: „Er kann nicht ohne das Wasser, ohne Alster und Elbe leben“, sagte ein enger Freund laut dem Blatt.

Grund zur Freude besteht dennoch: Heute feiert der Musiker seinen 65. Geburtstag. Doch das Alter kratzt den Star wenig: „65 ist eine Zahl von der Firma Scheißegal“, kommentierte die Rock-Legende lediglich nuschelnd. „Mit der irdischen Zeitrechnung habe ich nichts am Hut. Panische Zeiten gehen ewig, völlig verschleißfrei, immer nur der Nase nach.“

Damit könnte Udo Lindenberg eindeutig Recht haben. (Cover)

Foto: Warner Music

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren