Samstag, 24. August 2019 07:41 Uhr

Udo Lindenberg: „Wir sind alle Tiere!“

Foto: imago images / osnapix

Udo Lindenberg ist seit mehr als 15 Jahren Unterstützer der Tierrechtsorganisation PETA.  Deutschlands kultigster Rockstar war schon bei Modenschauen, Fotoshootings und Protestaktionen dabei und spendet regelmäßig für Themen, die ihm besonders am Herzen liegen.

Zum diesjährigen 25-jährigen Jubiläum von PETA Deutschland lud Lindenberg nun Vertreter der Tierrechtsorganisation in sein Hamburger Zuhause ein, um auf besondere Art zu gratulieren.

Udo Lindenberg: "Wir sind alle Tiere!"

Foto: obs/PETA Deutschland e.V./Julia Spiegel für PETA

„Die Politik muss endlich handeln“

Der mittlerweile fleischfrei lebende Sänger schenkte der Organisation eines seiner Gemälde, signierte Bildbände und ließ sich außerdem für die Kampagne „Wir sind alle Tiere“ fotografieren. Die Botschaft: Es gibt kein Merkmal, das den Menschen auf entscheidende Weise von nicht-menschlichen Tieren abgrenzt und ihm das Recht gibt, diese für seine Zwecke auszubeuten.

„Tiere, Natur und Umwelt sind wichtig! Wir müssen alle gemeinsam was dafür tun, dass die Quälerei an den wehrlosen Lebewesen ein Ende hat! Die Politik muss endlich handeln“, so Udo Lindenberg. „Ein Hund, Schwein oder Huhn fühlt den gleichen Schmerz wie wir, warum tun wir ihnen das an?“ Da stellt sich für viele die Frage: 800 Millionen getötete Lebewesen pro Jahr – wie tierlieb sind wir wirklich?

PETA Deutschland wurde 1994 mit der Vision einer veganen Welt in Hamburg gegründet und hat sich in den vergangenen 25 Jahren zu Deutschlands größter Tierrechtsorganisation entwickelt. Der Verein vertritt die Ansicht, dass Tiere nicht dazu da sind, dass wir an ihnen experimentieren, sie essen, sie anziehen, sie uns unterhalten oder wir sie in irgendeiner anderen Form ausbeuten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren