Samstag, 7. Januar 2012 09:40 Uhr

Uma Thurman ist so glücklich wie lange nicht mehr

Los Angeles. Hollywoodstar Uma Thurman ist mit ihrem Liebesleben so glücklich wie lange nicht mehr. Die Schauspielerin, die in der Vergangenheit bereits mit Gary Oldman und Ethan Hawke verheiratet war, nahm im vergangenen Jahr ihre Beziehung zu Arpad Busson wieder auf, nachdem sich die beiden im November 2009 zunächst getrennt hatten.

Aktuell fühle sie sich im Bezug auf ihr Liebesleben so wohl wie lange nicht, gesteht Thurman. „Ich habe etwas, was ich wirklich gern über mein Liebesleben sagen würde. Ich bin damit zurzeit glücklicher, als ich es viele, viele Jahre lang war“, schwärmt der Hollywood-Star im Gespräch mit der Zeitschrift ‚ Harper’s Bazaar ‚. „Aber ich versuche ein Privatleben zu haben, das so friedlich wie möglich ist.“

Beruflich gehe es in der Filmbranche indes nicht so friedlich zu, ärgert sich Thurman. Vielmehr müsse man sich permanent als Schauspieler behaupten müssen. „Es gibt eine Menge aggressives Gerede in diesem Geschäft“, befindet die 41-Jährige. „Du wirst 18 und sie sagen, dass du mit 20 keine Karriere mehr haben wirst. Du wirst 24 und sie sagen, dass du nicht durchhältst, bis du 30 bist. Jetzt denke ich mir: ‚Ich bin jetzt schon so weit darüber hinaus, warum redet ihr denn jetzt noch mit mir?'“

Ihre Karriere habe ihr aber trotzdem geholfen, ein unangenehmes Gefühl im Bezug auf sich selbst zu überwinden, das sie bis zu ihrem 35. Lebensjahr verfolgte. „Die Schauspielerei war etwas, bei dem ich zu denen passte, die nicht hineinpassten“, erinnert sich Thurman. „Menschen, die zu schnell erwachsen werden, erleben meist eine sehr lange, unangenehme Phase. Meine war etwa mit 35 zu Ende.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren