03.02.2020 21:33 Uhr

Unsere fünf liebsten Super-Bowl-Werbeclips 2020

Foto: Youtube/Budflight

Jedes Jahr am ersten Februarwochenende kann man die ganz großen Football-Stars beim Super Bowl sehen. Diejenigen, die vielleicht nicht so am American Football interessiert sind, werden in den TV-Pausen durch die Werbung unterhalten. Wo andere normalerweise wegschalten, will man aber an diesem einen Tag wirklich hinschauen.

Denn die größten US-Marken buchen erstklassige Schauspieler, um sie in tatsächlich unterhaltsamen, extrem aufwändigen und superteuren Clips für sie werben zu lassen. Und die durchschnittlichen für einen 30-Sekunden-Werbespot beim Super-Bowl-Finale im US-Fernsehen betrugen 2020 rund 4,50 Millionen US-Dollar!

Dieses Jahr gab es Jason Momoa, „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston und Rapper Post Malone. Auch in der Pause gibt es allerhand zu bestaunen.

Unsere fünf liebsten Super-Bowl-Werbeclips 2020

imago images / ZUMA Press

Bryan Cranston als „Shining“-Bösewicht

Der Oscar-nominierte Schauspieler Bryan Cranston („Breaking Bad“, „Malcolm Mittendrin“) verkörpert Jack Torrance aus dem Film „The Shining“ von 1980. Mit einer Axt bewaffnet zerschlägt er die Badezimmertür, hinter der sich seine Frau Wendy (gespielt von Tracee Ellis Ross) versteckt und will ihr …. eine zuckerfreie Version von „Mountain Dew“ anbieten? Diese seltsame Werbestrategie ist durch die Ähnlichkeit zur ikonischen Filmszene einfach genial.

Anschließend sieht man noch die gruseligen Zwillinge, die plötzlich Bryans Gesicht haben.

Post Malone hinterlässt Chaos in Spätkauf

Der schwer angesagte US-Rapper Post Malone spielt sich selbst, will ein „Bud Light“ kaufen und hat dann ein „Bud Light Selzer“ probiert. Währenddessen sieht man, was in seinem Körper passiert. Zunge und Gehirn werden von Menschen dargestellt, die alle überwältigt sind vom Geschmack. Leider können sich die Stimmen in seinem Kopf (zwei Männer) nicht einigen, ob sie nun das Bier oder das Mineralwasser mit Alkoholgehalt nehmen sollen.

Ein Hebel bewirkt, dass der „Circles“-Interpret die Kontrolle verliert und zwischen den Regalen hin und her fliegt. Am Ende entscheidet er sich für beides, weil eine andere Stimme im Gehirn (eine Frau) ihn daran erinnert, dass er ja steinreich ist und es sich leisten kann. Als er durch sein angerichtetes Chaos läuft, fragt er den Verkäufer noch ganz unschuldig: „Haben sie noch Brezeln?“ Fazit: Es ist wirklich herrlich mit anzusehen, wie sich Post Malone so durch den Laden schmeißt.

Hollywood-Legende

Bill Murray mit süßem Murmeltier

Bill Murray (69) kehrt im Super Bowl Clip zu seinem Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ von 1993 zurück. Nur dieses Mal hat er richtig viel Spaß. Zusammen mit einem Murmeltier fährt er in einem brandneuen Jeep durch den Schnee oder fährt Fahrrad mit dem kleinen Nager.

Am Ende des Spots sieht man Murray mit Skiern und dem Murmeltier, welches er in einer Babytrage trägt und fragt: „Ich weiß nicht, wo wir geparkt haben! Ich bin dir gefolgt!“ Den sonst so grimmigen Schauspieler fröhlich aus dem Bett springen sehen und dann noch das Helm-tragende Murmeltier? Einfach putzig!

Galerie

Sam Elliot tanzt gegen Lil Nas X

Ein 75- Jähriger Schauspieler und ein 20-jähriger Sänger kämpfen in Wilder Western-Szenerie um eine Tüte Chips. „Doritos“ hat sich Sam Elliott („A Star Is Born“) und Nachwuchsmusiker Lil Nas X an Land gezogen, die in einem Dance Battle alles geben. Zu dem Lied „Old Town Road“ von Lil Nas X und Billy Ray Cyrus, welches 2019 der Sommerhit war, tanzt Sam Elliot’s Bart und sein Gegner springt in den Spagat. Ob das alles echt war? So sieht es jedenfalls aus.

Jason Momoa legt die Muskeln ab

Wenn Aquaman-Schauspieler Jason Momoa nach Hause kommt, entspannt er am liebsten. In der Werbung zu Rocket Mortgage, einem Hypothekengeber, zeigt Momoa, wie sehr er die Hüllen fallen lässt. Nachdem er sein Haus betritt, streift sich die Muskeln von den Armen, so dass zwei magersüchtige Ärmchen zum Vorschein kommen. „Hier kann er sich total wohl in seiner Haut fühlen, erzählt der Schauspieler.

Danach ist sein Waschbrettbauch dran, welchen er aber auch noch abwirft. Wo einst ein Six Pack war, ist jetzt nun eine haarlose Hühnerbrust. Ach, und wenn sich der 40-Jährige wohlfühlt, kann auch gleich noch das Toupet ab. Darunter pflegt er nämlich eine Halbglatze und mit vereinzelten Strähnen auf dem Kopf. Wunderbar. Wenn ihr uns fragt, das ist der Sexiest Man Alive für dieses Jahr.

Übrigens: Die Kansas City Chiefs gewannen zum ersten Mal seit 50 Jahren den Super Bowl. Am Ende stand es so: San Francisco 49ers 20, Kansas City Chiefs 31. Aber wen interessiert das schon?