Uwe Abels Frau erklärt: Das ist das Schlimmste bei „Promi Big Brother“

"Promi Big Brother": Uwe Abel geht es nicht gut. (hub/spot)
"Promi Big Brother": Uwe Abel geht es nicht gut. (hub/spot)

SAT.1

11.08.2021 14:11 Uhr

"Bauer sucht Frau"-Star Uwe Abel leidet bei "Promi Big Brother". Was an der Show das Schlimmste für ihn ist, hat seine Frau Iris nun erklärt.

Promi Big Brother„-Kandidat Uwe Abel regt sich in der TV-Show nicht nur über Mitstreiter Rafi Rachek auf. Er vermisst Ruhe und leidet unter der Trennung von seiner Frau Iris. Im Gespräch mit Neuzugang Payton Ramolla erklärt er: „In 2013 waren wir einmal drei Tage getrennt gewesen, weil ich im Krankenhaus war und sonst nicht. Deswegen denke ich schon sehr viel an sie.“

Und Iris Abel leidet offenbar mit ihrem Mann. „Es ist nicht schön, wenn man den wichtigsten Menschen, den Menschen, den man am meisten liebt, so leiden sieht“, erklärt sie. „Wenn dann auch noch Tränen fließen – das bricht mir natürlich auch das Herz. Ich bin einfach nur froh, dass Uwe jetzt auf dem Big Planet ist. Das tut ihm so gut.“

Für Uwe sei es „ja ganz wichtig, dass er sich bewegen kann, nicht mehr so eng, mit so vielen Personen und ohne Tageslicht leben muss“. Iris Abel fügt hinzu: „Er ist es hier von unserem Hof halt gewohnt, ganz viel Platz und Freiraum zu haben. Die Freiheit und sein geliebtes zu Hause – das ist für ihn durch nichts zu ersetzen. Das vermisst er so sehr, das hat er ja auch gesagt.“

Er könnte „noch ein bisschen mehr auftauen“

Trotzdem ist Abel der Meinung, dass sich ihr Mann „sehr gut“ schlägt: „Er ist so tapfer, so ruhig und ein echter Teamplayer. Ich finde allerdings, dass er noch ein bisschen mehr auftauen, aus sich rausgehen und ein bisschen mehr von sich zeigen könnte. Er hat zum Beispiel so einen tollen Humor.“ Außerdem wünscht sie sich, dass Uwe auch mal auf den Tisch haut, „wenn ihm etwas auf den Geist geht. Ich weiß, er mag es sehr gerne harmonisch, aber er kann auch seine Meinung sagen. Nicht böse oder laut, aber deutlich. Das kommt aber bestimmt noch“.

An der zwischenzeitlichen Trennung wegen „Promi Big Brother“ findet sie nicht nur Negatives: „Ich vermisse ihn ganz, ganz, ganz doll und freue mich, wenn er endlich wieder bei mir ist. Er fehlt mir und er fehlt hier einfach. Auf der einen Seite denke ich manchmal, dass es auch für uns ganz gut ist, mal getrennt zu sein. Jetzt weiß ich – und er bestimmt auch – was wir aneinander haben.“ Sie ziehe das als das Positive für das Paar aus der aktuellen Trennungssituation heraus.

Dass Uwe in der Show hinschmeißt, kann sich Iris Abel nicht vorstellen: „Nein, Uwe ist ein Kämpfer, der nicht aufgibt. Er weint zwar, aber auch wenn es ihm ganz, ganz schlecht geht, wird er sich durchkämpfen. Er wird nie hinschmeißen. Da bewundere ich ihn immer: Er hat so eine Kraft und so ein immensens Durchhaltevermögen.“

Seit 2011 ein Paar

Als „sanfter Schweinebauer“ bei „Bauer sucht Frau“ fand Uwe Abel 2011 seine große Liebe in Iris. Zwei Jahre später heirateten die beiden und ließen seitdem ihre Fans durch TV-Auftritte und soziale Medien an ihrem Leben teilhaben. 2018 zeigten sie ihren Zusammenhalt als Paar und siegten in der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“.