Dienstag, 31. Dezember 2019 17:50 Uhr

Val Kilmer: Das Sexsymbol der 80er wird 60

Mit Tom Cruise in "Top Gun". Foto: imago images/ Mary Evans/Paramount

Val Kilmer feiert heute seinen 60. Geburtstag! Sein nächstes Projekt ist „Top Gun: Maverick“, die Fortsetzung des Kult-Klassikers „Top Gun“ mit Tom Cruise in der Hauptrolle.

Val Kilmer, das Sex-Symbol der 80er Jahre wird am 31. Dezember 60 Jahre jung. Der Mann galt einst als so hochbegabt, dass er in vielen Projekten auf der Überholspur unterwegs war. Kilmer kommt eigentlich vom Theater, sein Broadway-Debüt hat er 1983 gegeben. Das Stück hieß „Slab Boys“ und seine Bühnenpartner hießen immerhin Kevin Bacon und Sean Penn. Kein schlechter Start! Er blieb auch dem Theater treu und spielte fast alle nennenswerten Shakespeare-Rollen, wie Hamlet und Richard III. (Falls Interesse besteht den deutschen Theater-Star Lars Eidinger in den beiden Rollen zu sehen, empfehlen wir einen Besuch in der Schaubühne in Berlin – aber das sei unter uns Bildungsbürgern nur am Rande geflüstert).

Val Kilmer: Das Sexsymbol der 80er wird 60

Featureflash Photo Agency

Filmkarriere startet mit einer Komödie

Das Shakespeare nicht alles ist, was der Hottie aus L.A. kann, bewies er mit in seinem Spielfilmdebüt „Top Secret!“ 1984. Die komplett durchgeknallte Nonsens-Komödie ist eine Parodie auf Agenten- und Spionagefilme, und auch Deutschland im Kalten Krieg spielt darin eine entscheidende Rolle. Val Kilmer spielt in „Top Secret“ einen stark an Elvis Presley erinnernden Rock’n Roller, der zum Spion wider Willen wird und gar nicht weiß, wie ihm geschieht! Und dann trifft er in Ostberlin auch noch die Liebe seines Lebens („Mein Name ist Waltraut. Ich bin die, die sich immer nur im Wald traut“).

Sehr temporeich und selten dämlich – aber eben kein Film, der länger im Gedächtnis bleibt.

Und dann kam „Top Gun“

Schlagartig bekannt wurde Val Kilmer als Gegenspieler von Tom Cruise in „Top Gun“ (1986), dem Kampfpiloten-Drama, dessen Fortsetzung „Top Gun: Maverick“ 2020 in die Kinos kommt. In der Ausbildungsschule der Piloten, die kurz „Top Gun“ genannt wird, treffen Lieutenant Maverick – der Name steht für Einzelgänger – (Tom Cruise) und Tom „Iceman“ Kazanski (Val Kilmer) aufeinander. Der eine ist Ausbilder wegen Gehorsamsverweigerung und der andere – nennen wir es mal – etwas widerborstig. „Top Gun“ ist Machtkampf innerhalb des Flugmilitärs pur – inklusive einer hohen Dosis Testosteron. Dazwischen noch eine schöne Frau (Kelly McGilles) und der Schmachtfetzen-Ohrwurm der Super-Sonderklasse „Take my Breath Away“ und fertig ist ein Kult-Film (Regie Tony Scott, 1944-2012).

Val Kilmer: Das Sexsymbol der 80er wird 60

Denis Makarenko/Shutterstock

Ein schwieriger Charakter

Val Kilmer gilt sowohl unter Kollegen als auch bei den Regisseuren als extrem schwierig. Trotzdem wurde er für viele unterschiedliche Projekte unter Vertrag genommen, z.B. den Musik-Biopic „The Doors“, wo er Jim Morrison spielte, „Batman Forever“ oder „Heat“ (an der Seite von Schauspiellegenden Robert de Niro und Al Pacino).

Aber das mit dem Schwierigsein sprach sich herum und die Angebote wurden weniger. Kilmer glänzte noch in einigen Spielfilmen, wie in dem Drogen-Rache-Drama „The Salton Sea“ – aber die besondere Performance kam in dem Thriller nicht von Val Kilmer, sondern eher von Vincent D´Onofrio als unberechenbarer Drogenbaron mit Nasenprothese aus offensichtlichen Gründen.

Ein schöner Liebesfilm ist „Auf den ersten Blick“. Er spielt den blinden Physiotherapeuten Virgil, der mit seiner Patientin Amy (Oscarpreisträgerin Mira Sorvino) eine Beziehung eingeht. Amy schafft es, ihren Liebsten zu einer Augen-OP zu überreden und voilá – Virgil kann sehen. Ein trauriger Liebesfilm, aber sind das nicht die besten?

Eine richtig fiese Krankheit

Er wurde mit Narben und extrem aufgedunsenem Gesicht gesichtet, dass das Gerücht befeuerte, Val Kilmer habe Schönheits-Operationen machen lassen. Dann wieder sah er so aus, als ob er zum Set von „Charlie’s Tante“ gehört – aber alle Lästereien waren ungerechtfertigt.

Val Kilmer: Das Sexsymbol der 80er wird 60

Kathy Hutchins/Shutterstock

Das ehemalige Sexsymbol leidet seit 2016 an Kehlkopfkrebs. Die Fotos, auf denen er so entstellt aussieht, sind während seiner Behandlungen gemacht worden. Seit der Diagnose Kehlkopf-Krebs ringt der Hollywoodstar mit seiner Gesundheit. Die Behandlungen liegen jetzt offenbar hinter ihm und dass Val Kilmer ein Kämpferherz hat, bewies er u.a. bei den Dreharbeiten zu „Top Gun: Maverick“.

Wir müssen uns noch bis zum Sommer gedulden, aber zur Einstimmung kann ja das Original „Top Gun“ 1986 noch einmal gesehen werden. Val Kilmer feiert seinen 60. Geburtstag – wir gratulieren!

Das könnte Euch auch interessieren