Dienstag, 21. Januar 2020 08:29 Uhr

Vanessa Mai: Ihr Ehemann lässt zuviel durchgehen

Foto: Sandra Ludewig

Vanessa Mai spricht über die Ehe mit ihrem Mann. Die Schlagersängerin ist dank ihres Berufs ständig auf Achse. Umso wichtiger ist es daher für sie, einen Ausgleich zum stressigen Alltag als Musikstar zu haben. Und den findet sie am besten mit ihrem Ehemann Andreas.

Auf die Frage, was ihn auszeichne, antwortete die süße Schlagersängerin im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung: „Er ist sehr bodenständig, hat so eine gefestigte Art, steht im Leben, ist super verständnisvoll, hört zu. Ich vertraue ihm blind. Ich würde für ihn springen, wenn es jemand sagt. Und wenn die Zahnpastatube mal offen ist, dann ist das okay. Wenn es nicht mehr so ist, würde ich das vermissen.“

Vanessa Mai: Ihr Ehemann lässt zuviel durchgehen

Foto: Sandra Ludewig

Doch es gibt auch was, was die 27-jährige Schlagersängerin an ihrem Mann stört: „Andy lässt unseren Mops Ikaro einfach u viel durchgehen. Ich bin schon für Regeln und versuche ihn zu erziehen. Aber wenn ich ihm etwas verbiete, und Andy es erlaubt, bringt es natürlich nichts.“

Baby aktuell kein Thema

Und weil es so gut zwischen den beiden läuft, wünscht sich die nur 1,60m kleine Künstlerin auch Kinder mit ihrem Liebsten: „Irgendwann möchte ich schon ein Baby bekommen. Aber aktuell sind wir so mittendrin in der Musik, dass es kein aktuelles Thema ist. Natürlich reden wir mal drüber, aber es ist nicht für die nächste Zeit geplant.“ Und wie viele Kinder wünscht sich die brünette Schönheit? Mai dazu: „Erstmal eins, um zu schauen, wie ich überhaupt damit klarkomme.“

Am 24. Januar erscheint Mais neues Album „Für immer“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren