Dienstag, 13. November 2018 08:45 Uhr

Vanessa Mai: Oben ohne in den Flitterwochen – mal wieder

Vanessa Mai flittert gerade mit ihrem Liebsten Andreas Ferber auf den Malediven und genießt die Zeit zu zweit.

Vanessa Mai: Oben ohne in den Flitterwochen – mal wieder

Foto: AEDT/WENN.com

Jedoch wäre es nicht Vanessa, wenn sie ihre Instagram-Follower nicht daran teilhaben ließe. Und ein wenig nackte Haut gehört bei der Schlagersängerin längst auch zur Tagesordnung.

Geheiratet haben Vanessa und Andreas bereits im Juni letzten Jahres, doch als vielbeschäftigte Sängerin ist es nicht immer einfach, einen geeigneten Termin zu finden. Gegenüber „RTL“ erklärte sie: „Bislang hatten Andreas und ich dafür leider einfach keine Zeit gefunden, aber jetzt passte es perfekt. Zurück in Deutschland geht’s für mich direkt auf die Bühne der ‚Mercedes Benz Arena‘ in Berlin – aber vermutlich so erholt wie nie zuvor!“

Quelle: instagram.com

Vanessa Mai genießt nackt ihre Flitterwochen

Diese kleine Auszeit hat sich Mai redlich verdient und sagt: „Allein, dass Andreas und ich hier die Zeit haben, um einfach nur am Strand zu spazieren oder auch mal eine Runde Jetski zu fahren, das genieße ich sehr!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am Nov 9, 2018 um 9:14 PST

Wie sehr, zeigt ihr neues Instagram-Bild. Nur in einem Bikinihöschen bekleidet steht Vanessa im Meer und lässt Wasser aus ihrem Mund spritzen. Den blanken Busen verdeckt sich die Sängerin mit ihren Händen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am Nov 6, 2018 um 9:08 PST

Dass dieses Bild von Hate-Kommentare nicht verschont bleibt, war abzusehen, so schreibt ein Follower: „Versuchs doch einfach mal wieder mit singen“ oder „Muss jeder selbst entscheiden, was nötig für den Erfolg ist“.

Andreas Ferber hat den Ausblick sicher sehr genossen!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren