Sonntag, 22. Dezember 2013 18:20 Uhr

Vanessa Paradis feiert heute Geburtstag – allein?

14 Jahre lang waren sie ein Traumpaar – im letzten Jahr aber haben sich Vanessa Paradis und Johnny Depp, Eltern zweier Kinder, getrennt. Seitdem ist die französische Sängerin Single, Gerüchte über einen neuen Mann an ihrer Seite aber gibt es schon lange.

Vanessa Paradis feiert heute Geburtstag - allein?

Ganz hoch gehandelt wird Benjamin Biolay, mit dem Vanessa Paradis für ihr aktuelles Album ‚Love Songs‘ zusammengearbeitet hat. Obwohl Chanson-Star Biolay schon mehrmals beteuerte, dass sie beide nur Freunde seien, kochte die Gerüchteküche in den letzten Tagen wieder hoch. Angeblich hätten die beiden sogar einen Liebesurlaub auf Korsika verbracht.

Mit wem Vanessa Paradis auch immer Geburtstag feiern mag, heute wird sie 41 Jahre alt. Mit oder ohne Biolay.

Vanessa Paradis ist im Licht der Öffentlichkeit erwachsen geworden. 14 Jahre war sie erst alt, als sie das Liedchen «Joe le Taxi» in ganz Europa an die Spitze der Charts katapultierte. Das war süß, das war niedlich, das war reiner Lolita-Pop.

Aus der Lolita aber wurde schnell ein veritabler Star, der von Anfang an ein Gespür für die richtigen Partner hatte. Geadelt wurde sie sogleich von Chanson-Ikone Serge Gainsbourg, der für sie das Album ‚Variations‘ (1990) schrieb und produzierte. Der Retro-Rocker Lenny Kravitz, mit dem sie zeitweise liiert war, schenkte ihr den Hit ‚Be My Baby‘.

Dabei hat sich Paradis für ihren Erfolg scheinbar nie groß anstrengen müssen. „Eigentlich bin ich eine Schande für meinen Berufsstand. Ich bin faul, ich habe nie Unterricht genommen, ich habe mich nie darum gekümmert, meine Talente in geordnete Bahnen zu leiten“, gestand sie einmal in einem Interview mit der ‚Süddeutschen Zeitung‘.

Dafür ist sie ziemlich weit gekommen, denn als Schauspielerin ist Vanessa Paradis ähnlich erfolgreich wie als Sängerin. Ihr Debüt gab sie 1989 in Jean-Claude Brisseaus Drama ‚Weiße Hochzeit‘, in dem sie eine frühreife Schülerin spielt, die ihren Lehrer verführt und alle ins Unglück stürzt. Es folgten weitere Filme an der Seite von so berühmten Schauspielern wie Alain Delon, Jean-Paul Belmondo, Jean Reno, Gérard Depardieu oder Daniel Auteuil. (dpa)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren